Das falsche Gesicht zur richtigen Stimme

Peking - Bei der spektakulären Feier zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Peking am vergangenen Freitag hat es eine weitere Manipulation gegeben. Bei dem Lied zum Einzug der chinesischen Nationalflagge sang nicht das neunjährige Kind, das zu sehen war.

Mit ihrer "Ode ans Vaterland" hatte die kleine Chinesin Lin Miaoke Millionen Landsleute und wohl mehrere Milliarden Fernsehzuschauer in aller Welt gerührt. Doch die niedliche Neunjährige im roten Kleid bewegte bei dem Spektakel am Freitag nur die Lippen. Die wirkliche Sängerin, die siebenjährige Yang Peiyi, war den Organisatoren offenbar nicht hübsch genug.

Auf Drängen eines Politbüromitglieds sei das Mädchen in letzter Minute ausgetauscht worden, gestand der musikalische Leiter der Zeremonie, Chen Qigang, am Dienstag in einem Interview von Radio Peking. "Wir mussten uns entscheiden. Es war fair gegenüber Lin Miaoke und gegenüber Yang Peiyi", sagte Chen. "Wir haben die perfekte Stimme mit der perfekten Aufführung kombiniert."

In China ist die bildhübsche Lin Miaoke mit ihrem "Lied auf das Vaterland" mittlerweile zum Kinderstar aufgestiegen. Doch wie einst bei der Skandalband "Milli Vanilli" Ende der Achtzigerjahre (siehe Kasten) war der Auftritt gefälscht. Denn die Stimme gehörte der siebenjährigen Yang Peiyi.

Bei den Proben sei immer Peiyi aufgetreten. Doch war, so hieß es, Starregisseur Zhang Yimou nicht zufrieden, weil Peiyi ein bisschen zu alt gewirkt habe. Letztendlich habe sich sogar ein Mitglied des Politbüros eingeschaltet: "Es muss gewechselt werden." Wer das Mädchen wegen mangelnder Lieblichkeit aussortierte, ist unklar. In Frage kommen könnten Liu Qi, der Chef des Olympia-Organisationskomitees ebenso wie der als Kronprinz von Präsident Hu Jintao gehandelte Xi Jinping. Xi ist oberster Koordinator des Sportspektakels. Im chinesischen Fernsehen verneinte die ausgebootete Peiyi die Frage, ob sie ihre Ausladung bedauere. Es sei schon allein eine Ehre, dass ihre Stimme für die Eröffnungsfeier benutzt worden sei, gab sie zur Antwort.

Im Internet empörten sich viele Chinesen über das Manöver. "Das ist wie das Synchronisieren einer Trickfilmfigur", schrieb beispielsweise Luo Shaoyang, ein Arbeiter aus Peking. Er machte sich Sorgen, welche Folgen der Vorfall für die weitere Zukunft der Mädchen haben wird. "Das schadet dem Ruf beider Kinder", befand er. Am schlimmsten sei die kleine Miaoke dran. "Jetzt weiß jeder, dass sie eine Betrügerin ist. Wenn kümmert es da noch, dass sie süß ist."

Ein Foto von Peiyi zeigt die Kleine als lächelndes Mädchen mit Ponyfrisur und schiefen Zähnen. Ihre Lehrerin beschrieb die Kleine als goldig, wohlerzogen und als Liebhaberin von Peking-Opern. "Sie spielt sich nicht gerne in den Vordergrund, sie ist unbekümmert", schrieb Wang Liping in einem Blog.

Bereits kurz nach der Feier war bekannt geworden, dass auch die "Fußstapfen" aus explodierenden Feuerwerkskörpern nicht echt waren - zumindest die Fernsehbilder, die die Zuschauer in aller Welt im Fernsehen zu sehen bekamen (wir berichteten). Die Aufnahmen der von Feuerwerkskünstlern an den Pekinger Nachthimmel gemalten 29 Fußstapfen waren zum Teil per Computergrafik erzeugt, wie am Dienstag offiziell bestätigt wurde. Es seien im Voraus produzierte Aufnahmen "zur Erleichterung der Arbeit und für den dramatischen Effekt" verwendet worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das ZDF eröffnet die Herzschmerz-Saison
Ab Sonntag darf vor dem Fernseher wieder gekuschelt, geschmachtet und geträumt werden – das ZDF eröffnet mit einer neuen Rosamunde-Pilcher-Verfilmung seine …
Das ZDF eröffnet die Herzschmerz-Saison
Hoffen auf den Lucky Punch
München - Wladimir Klitschko wird TV-Experte beim Streamingdienst DAZN – und zeichnete im Münchner Boxwerk einen ersten Beitrag auf.
Hoffen auf den Lucky Punch
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Es geht schon wieder los: Promi Big Brother bittet erneut mehr oder minder bekannte Stars in den Container und sperrt hinter diesen ab. Wer bei der aktuellen Staffel …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Das Sommerhaus der Stars 2017: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
RTL zeigt „Das Sommerhaus der Stars“ 2017. Hier erfahren Sie, wer nach der dritten Folge schon raus ist und welche Kandidaten noch dabei sind.
Das Sommerhaus der Stars 2017: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?

Kommentare