+
Meldet sich nach 18 Jahren zurück im Fernsehgeschäft: Topmodel Claudia Schiffer in "Fashion Hero".

Neue Show auf Pro7

Fünf Münchner bei Claudia Schiffers "Fashion Hero"

München - Bei Pro7 knallten die Sektkorken, als Claudia Schiffer im Frühjahr dieses Jahres ihr TV-Comeback mit einer schwungvollen Unterschrift in Unterföhring besiegelte. Fünf Münchner sind in der neuen Show dabei.

Ihre neue Castingshow Fashion Hero wurde bereits in den Bavaria Filmstudios aufgezeichnet, heute aber ist „Cloodia“ erstmals im Fernsehen zu sehen. Als Mentorin unterstützt das 43-jährige Supermodel insgesamt 21 talentierte Nachwuchsdesigner dabei, die Must-haves der nächsten Saison zu kreieren.

Fünf Münchner dabei

"Fashion Hero"

Jeden Mittwoch, 20.15 Uhr, Pro7

Und gleich fünf Münchner Modemacher (siehe unten) kämpfen darum, am Ende ihre Entwürfe auf den Markt zu bringen. Einer von ihnen ist Marco Hantel . Der 28-Jährige mixt lässige Streetwear mit schicken Maßanfertigungen und arbeitet derzeit als Designer bei K1X . Dass er eine Schwäche fürs Skaten hat und früher als Sprayer unterwegs war, sieht man seinen Kreationen an. „Das erste Teil, das ich kreativ verändert habe, war eine Jeans. Die hab ich mit Bimsstein und Bleiche bearbeitet und schließlich noch mit Farbspray aufgepeppt. Als mich dann etliche Leute auf der Straße auf die Hose angesprochen haben, hat mich das motiviert, meiner Leidenschaft für Mode zu folgen.“ Mittlerweile hat Marco Hantel mit ­PocketRocket sein eigenes T-Shirt-Label gegründet. Den ganz großen Wurf erhofft er sich natürlich mit Fashion Hero: „Das ist schon eine irre Chance, sich vor einem Publikum und den Einkäufern namhafter Modehäuser wie S. Oliver, Karstadt oder ASOS zu präsentieren.“ Besonders beeindruckt hat Hantel, der mit zittrigen Knien in die Sendung ging, Topmodel Claudia Schiffer. „Sie hat uns alle umgehauen. Die Aufregung und Unruhe war riesig, als sie das erste Mal in unser Nähatelier kam. Sie ist riesengroß, superhübsch und hat eine Präsenz, die den ganzen Raum füllt“, schwärmt Hantel. Ob die ­Aura der Schiffer bis ins heimische Wohnzimmer strahlt? Wir werden es in den kommenden acht Folgen sehen …

AKI

Lorand Lajos (31)

Der Wahlmünchner ar­beitete bereits als Stylist auf den Fashion-Weeks in ganz Europa. In seinem Atelier Lorand ­Lajos (Landwehrstraße) produziert er seine Kollektionen.

Sein Stil:

„Ich mixe gewagte Accessoires zu schlichten Outfits. Meine Looks sind ­dadurch sehr stylish und trotzdem tragbar.“

Seine Inspiration:

„Die hole ich mir aus dem urbanen Leben, aus fremden Kulturen, aber auch aus dem Science-Fiction-Genre und der Mythologie.“

Verena Brock (26)

Mit ihrem Dirndl-Label ENA-Trachten (Türkenstraße) macht die Jungdesignerin schon seit einiger Zeit auf sich aufmerksam.

Ihr Stil:

„Ich mag es, wenn Tracht modern verpackt wird. Diese Kombination aus Luxus, Hippie, Boheme und Gipsy Look ist genau meins.“

Ihre Inspiration:

„Die finde ich überall: Zum Beispiel in Büchern oder in Filmen, aber auch bei Ausstellungen oder auf der Straße. Ich mag es, wenn Leute einen ganz eigenen Stil haben.“

Marcel Ostertag (33)

In seinem Atelier in der Rumfordstraße entwirft der Münchner die Kollektionen für sein gleichnamiges ­Label, das schon in London, Shanghai und auf der Fashion Week in Berlin gefeiert wurde.

Sein Stil:

„Bei mir trifft Glamour auf moderne Schnittführung. Das beste Design nützt nichts, wenn es niemand anziehen kann.“

Sein Credo:

„Professionalität, Kreativität und Menschlichkeit. Man muss immer am Boden bleiben.“

Sie ist der Kopf von Artig & Eigen und hat ihr Handwerk von der Pike auf gelernt. Am liebsten schneidert Doris Schwenk für die Geschäftsfrau ab 35 (Sedelhofstraße).

Doris Schwenk (34)

Ihr Stil:

„Ich mag puristische Basics mit klarer Linienführung und einem Schuss Nostalgie. Dabei ist mir Qualität sehr wichtig.“

Ihre Inspiration:

„Die hole ich mir im Zwie­gespräch mit meiner eigenen Ästhetik. Aber natürlich hab ich auch ein Auge aufs ­aktuelle Zeitgeschehen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und ein …
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Johanna Liebeneiner (72) ist einer der Stars der kommenden Staffel von „Rote Rosen“. Das erste Drama ereignete sich aber schon vor Drehbeginn.
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Sandra Maischberger wollte in der letzten Talk-Sendung des Jahres eine politische Bilanz ziehen. Für den Aufreger des Abends sorgt aber eine Schauspielerin.
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück

Kommentare