+
Ariane Krampe hat den Film produziert.

Filmfest: "Fall Barschel" gewinnt Preis

München - Der Politthriller „Der Fall Barschel“ von Kilian Riedhof ist am Sonntag auf dem Filmfest München mit dem Bernd Burgemeister Fernsehpreis geehrt worden.

Die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung ging an Ariane Krampe, die den Zweiteiler für Zeitsprung Media produziert hat. „Dokumentarisches, inszenierte Wahrheit und Fiktion werden perfekt und einander stimulierend miteinander verzahnt“, begründete die Jury die Entscheidung für den Zweiteiler der ARD-Tochter Degeto.

Barschel war 1987 als Ministerpräsident von Schleswig-Holstein zurückgetreten, nachdem bekanntgeworden war, dass sein Referent im Wahlkampf den SPD-Kandidaten Björn Engholm hatte bespitzeln lassen. Kurz darauf wurde Barschel in der Badewanne eines Genfer Hotels tot aufgefunden. Im Film wird Barschel gespielt von Matthias Matschke. Alexander Fehling versucht als investigativer Journalist, die Vorgänge rund um den Tod des CDU-Politikers aufzuklären. In weiteren Rollen sind Fabian Hinrichs und Edgar Selge zu sehen.

Der frühere VFF TV Movie Award wird in diesem Jahr zum 20. Mal verliehen. Er wird von der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten (VFF) gestiftet. Nach dem überraschenden Tod des Produzenten Bernd Burgemeister 2008 war der Preis umbenannt worden. Gewinnerin des vergangenen Jahres war Liane Jessen vom Hessischen Rundfunk mit ihrer aufsehenerregenden und hochgelobten „Tatort“-Folge „Im Schmerz geboren“ mit Ulrich Tukur.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Der Musiksender Viva ist bald Geschichte. Ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung wird der Musiksender Viva zum Jahresende endgültig eingestellt.
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit
Bei der Show „Sie wissen nicht, was passiert“ wartet RTL mit einer kuriosen Besonderheit für Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Barbara Schöneberger auf. 
Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.