+
Moderator Frank Plasberg und Zuschauerbeobachterin Brigitte Büscher in der Sendung am 26. Oktober.

Flüchtlingstalk

"Leichen an der Grenze": Schock-Moment bei Plasberg

  • schließen

München - Die Flüchtlingskrise beherrscht die Talkrunden der Öffentlich-Rechtlichen, so auch "Hart aber fair" am Montagabend. Dabei waren die Momente, in denen nichts gesagt wird, die interessantesten.

Genauso wie in der Talkrunde von Günther Jauch am Sonntag, diskutierten die Gäste bei Frank Plasbergs "Hart aber fair" am Montagabend über das alles beherrschende Thema in Deutschland: Die Flüchtlingskrise. Der Titel der ARD-Sendung: "Abschieben, abschrecken, abschotten – zieht Merkel jetzt die Notbremse?".

Schon die Auswahl der Gäste lies im Vorherein Konfliktpotential erahnen: Bundeskanzleramtschef Peter Altmaier (CDU), CSU-Landrat Christian Bernreiter, die migrationspolitische Sprecherin der Linken, Sevim Dagdelen, Rainer Wendt (Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft) und Journalist Michael Spreng. Ring frei für fünf Meinungen, die nicht unterschiedlicher ausfallen hätten können.

Zäune und Lager bauen oder nicht bauen?

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hatte eine klare Vorstellung davon, nach welcher Seite sich Deutschland abschotten soll: „Wir reden darüber, die gesamte EU-Außengrenze zu sichern, da wird man die 800 Kilometer zu Österreich doch wohl sichern können.“ CSU-Landrat Christian Bernreiter gab sich diplomatisch: „Es gibt nur eine Art das Problem zu lösen, nämlich das Problem zu lösen.“

Sevim Dagdelen hingegen ging schon bei dem Begriff Transitzonen auf die Barrikaden: "Weder ein Zaun noch eine neue Mauer noch ein Internierungslager wird die Menschen aufhalten nach Europa zu kommen!" Die anderen Gäste schlugen sich - zumindest, was Wendts Forderung nach Grenzschließung angeht - auf ihre Seite. Die Grenzen sollen offen bleiben, so die einhellige Meinung. Es wurde laut in der Diskussionsrunde. Plasberg versuchte zu schlichten.

Die Merkel-Frage wird zum Umfrage-Vergleich

In der Frage, die der Titel der Sendung vorab impliziert hatte, ging es in der Diskussion tatsächlich aber weniger um eine Erörterung der Maßnahmen, die Merkel anstrebt, sondern um die aktuellen Umfragewerte der Kanzlerin. Mit dem Thema hatte das kaum noch etwas zu tun. Peter Altmaier sprang für seine Chefin direkt in die Bresche und versicherte ganz bescheiden, dass sich Sigmar Gabriel die Finger nach dem aktuellen Umfragewerten der Kanzlerin lecken würde. Bereits 2012 seien die nicht gut gewesen, trotzdem habe Merkel ein Jahr später bei der Bundestagswahl ein großartiges Ergebnis erzielt.

Frage sorgt für sprachlosen Moment

Bei einem eingesendeten Kommentar einer Zuschauerin verschlägt es sogar dem sonst so souveränen Moderator Plasberg die Sprache. Die Dame stellt folgende Frage in den Raum: "Sind diejenigen, die Grenzzäune fordern, auch bereit, die Leichen jenseits der Grenze zu entsorgen?" Betretenes Schweigen. Das Publikum will in die Stille hinein klatschen. Plasberg hebt die Hand und bremst: "Das kann man auch mal so stehen lassen."

Die ganze Sendung "Hart aber fair" vom 26. Oktober gibt es in der ARD Mediathek.

vf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missbrauch am Set: „Rosenheim-Cops“-Schauspielerin lüftet erschütterndes Geheimnis
Zuschauer kennen sie aus Auftritten in Serien wie „Um Himmels Willen“, „SOKO München“ und „Die Rosenheim-Cops“:
Missbrauch am Set: „Rosenheim-Cops“-Schauspielerin lüftet erschütterndes Geheimnis
Münchner verrät: So ist es als Stuntman bei „Aktenzeichen XY“
Der Münchner Mac Steinmeier hat einen ungewöhnlichen Namen und einen außergewöhnlichen Job: Er ist Stuntman bei der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ - und spielt …
Münchner verrät: So ist es als Stuntman bei „Aktenzeichen XY“
Melody Haase (23) bei „Adam sucht Eva“ 2017: Wer ist diese Kandidatin?
Melody Haase (23) ist bei „Adam sucht Eva“ 2017 dabei. Wer? Kleiner Tipp: Man kennt die Kandidatin aus DSDS. Und dann hatte sie noch einige OPs.
Melody Haase (23) bei „Adam sucht Eva“ 2017: Wer ist diese Kandidatin?
"Adam sucht Eva" 2017: Diese Promi-Kandidaten sind offiziell bestätigt
Wer macht sich nackig bei "Adam sucht Eva" 2017? Diese Promi-Kandidaten sind heuer bei der Nackt-Kuppelshow von RTL dabei.
"Adam sucht Eva" 2017: Diese Promi-Kandidaten sind offiziell bestätigt

Kommentare