+
„Wetten, dass..?“-Erfinder Frank Elstner war von Gottschalks Performance als Moderator nicht immer begeistert

Frank Elstner kritisiert Entertainer

Gottschalk hatte "keine vernünftigen Fragen"

Berlin - „Wetten, dass..?“-Erfinder Frank Elstner hat Thomas Gottschalk massiv kritisiert. Einer seiner Vorwürfe: Der Entertainer habe sich nicht ausreichend auf seine Sendung vorbereitet.

Pünktlich zum „Supertalent“-Start von Thomas Gottschalk geht „Wetten, dass..?“-Erfinder Frank Elstner hart mit seinem ehemaligen Nachfolger bei der ZDF-Show ins Gericht. Gottschalk sei im ARD-Vorabend womöglich auch daran gescheitert, „dass er dachte, er selbst sei bereits das Programm“, sagte Elstner dem „Spiegel“. Bei „Wetten, dass..?“ habe Gottschalk Weltstars „oft keine vernünftigen Fragen gestellt“.

„Es reicht nicht, Lady Gaga einzuladen - man muss sich auch auf sie vorbereiten“, kritisierte Elstner. „Bei Thomas wirkt es immer so, als müsste sich ein Moderator nicht anstrengen.“

Elstner würdigte Gottschalk zwar als den „größten deutschen Entertainer“. Er machte bei ihm aber auch eine gewisse Undankbarkeit aus. Dass Gottschalk nach seinem Weggang vom ZDF „Wetten, dass..?“ als „abgenagten Knochen“ bezeichnet habe, habe er als Erfinder der Show nicht in Ordnung gefunden: „Immerhin hat sie ihn zum Multimillionär gemacht.“

Schelte gab es auch für Gottschalks Kollegen bei der RTL-Castinghow „Das Supertalent“. „Ich habe es immer abgelehnt, Leute durch den Dreck zu ziehen, so wie Dieter Bohlen es bei 'Deutschland sucht den Superstar' macht“, sagte Elstner dem „Spiegel“. „Nirgends auf der Welt geht das Fernsehen mit Nachwuchssängern so schäbig um wie bei uns.“

Sein Moderatorenwissen will der 70-Jährige künftig in einer nach ihm benannten „Masterclass“ an der Axel Springer Akademie weitergeben. Dabei geht es um ein Training für Web-TV-Moderatoren, wie der Verlag Axel Springer am Sonntag in Berlin mitteilte. Start soll Anfang Februar 2013 sein.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Die ersten Kandidaten für die neue Staffel stehen fest
Und jährlich grüßt das Känguruh: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen. Wir sagen Ihnen schon jetzt, was Sie dazu unbedingt …
Dschungelcamp 2018: Die ersten Kandidaten für die neue Staffel stehen fest
„Der rote Schatten“ – ein „Tatort“, der lange im Gedächtnis bleibt
Der Münchner Regisseur Dominik Graf verknüpft im „Tatort: Der rote Schatten“ die sogenannte Todesnacht von Stammheim mit einem aktuellen Mordfall. Ob ihm das geglückt …
„Der rote Schatten“ – ein „Tatort“, der lange im Gedächtnis bleibt
Den Mördern auf den Fersen: Hinter den Kulissen von „Aktenzeichen XY“
Seit 50 Jahren hilft „Aktenzeichen XY... ungelöst“ dabei, reale Verbrechen aufzuklären. Doch wie entsteht das ZDF-Erfolgsformat? Ein Blick hinter die Kulissen.
Den Mördern auf den Fersen: Hinter den Kulissen von „Aktenzeichen XY“
Jo Groebel: „Die Zuschauer erleben doppelten Nervenkitzel“ bei Aktenzeichen XY
Jo Groebel ist Medien-Experte und erklärt die Faszination hinter „Aktenzeichen XY... ungelöst“.
Jo Groebel: „Die Zuschauer erleben doppelten Nervenkitzel“ bei Aktenzeichen XY

Kommentare