Früherer SWR-Fernsehspielchef Peter Schulze-Rohr gestorben

Baden-Baden/Lübeck - Der Regisseur, Autor und frühere Fernsehspielchef des Südwestfunks (SWF), Peter Schulze-Rohr, ist tot. Wie der Nachfolgesender Südwestrundfunk (SWR) mitteilt, starb Rohr am Samstag im Alter von 81 Jahren in Lübeck.

Der gebürtige Leipziger ist Mit-Erfinder der ARD-Krimireihe "Tatort", deren erste Folge unter dem Titel "Taxi nach Leipzig" er auch selbst inszenierte.

Nach Angaben von SWR-Intendant Peter Boudgoust hat Schulze-Rohr das deutsche Fernsehen "in hohem Maße geprägt". Auch mit der Reihe "Debüt im Dritten" habe sich der "Vater des Tatorts" um den Nachwuchs verdient gemacht. Der ehemalige Fernsehspielchef sei selbst ein großer Künstler gewesen und habe von seinem Wissen und seiner Erfahrung weitergegeben, sagte der Intendant.

Für Schulze-Rohrs Zeit beim Südwestfunk seien nicht allein die Inszenierungen für den "Tatort" und ausgezeichnete Fernsehfilme wie "Hautnah" oder "Der Mann mit der Maske" prägend gewesen. Er habe Ulrike Folkerts entdeckt und 1989 als "Die Neue" in den Reigen der erfolgreichen "Tatort"-Kommissare eingeführt, wie der Sender mitteilte. SWR-Fernsehdirektor Bernhard Nellessen bezeichnete Schulze-Rohr als "unvergessenen Ideengeber" des deutschen Fernsehens.

Schulze-Rohr, am 25. Mai 1926 in Leipzig geboren, studierte Rechts-, Literatur- und Theaterwissenschaften in Jena, Bern und Berlin. 1951 wurde er Regieassistent am Berliner Ensemble und wechselte 1953 an das Schiller Theater. 1960 kam er als Chefdramaturg zum SWF nach Baden-Baden, wo er Hör- und Fernsehspiele inszenierte. Von 1964 bis 1969 arbeitete er als als Regisseur beim NDR und danach als freier Regisseur und Drehbuchautor. Von 1978 bis 1989 leitete Schulze-Rohr die Hauptabteilung Fernsehspiel und Musik beim SWF. Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen gehörten unter anderem die Goldene Kamera und der Grimme-Preis. Beim Internationalen Filmfestival Locarno erhielt Schulze-Rohr für "Hautnah" den Silbernen Leoparden.

Kondolenzbuch, prominente Trauerfälle und Traueranzeigen aus der Region auf www.trauer.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Johanna Liebeneiner (72) ist einer der Stars der kommenden Staffel von „Rote Rosen“. Das erste Drama ereignete sich aber schon vor Drehbeginn.
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und ein …
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Sandra Maischberger wollte in der letzten Talk-Sendung des Jahres eine politische Bilanz ziehen. Für den Aufreger des Abends sorgt aber eine Schauspielerin.
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Wann kommen die Griswolds an Weihnachten 2017 im TV?
Wann sind die Griswolds an Weihnachten 2017 im TV und im Live-Stream zu sehen? Hier erfahren Sie die Sendetermine von „Schöne Bescherung“ zum Fest.
Wann kommen die Griswolds an Weihnachten 2017 im TV?

Kommentare