Der Nachtkönig aus „Game of Thrones“ wurde von der Polizei in Trondheim festgenommen.

Coup der norwegischen Polizei

Fan-Schock! Polizei nimmt Nachtkönig aus „Game of Thrones“ fest

  • schließen

Der „Nachtkönig“ ist im Norden unterwegs - logisch. Dass der Bösewicht aus „Game of Thrones“ von der norwegischen Polizei geschnappt wird, kommt allerdings überraschend.

Trondheim - In Westeros steht er kurz davor, die sieben Königslande dem Erdboden gleichzumachen - doch nun ist der „Nachtkönig“ überraschend verhaftet worden. Die norwegische Polizei in Trondheim hat den Oberschurken aus „Game of Thrones“ (GoT) verhaftet!

Polizei Trondheim schnappt „Nachtkönig“ aus „Game of Thrones“

Die Beamten aus dem skandinavischen Staat haben dazu auch eine Erklärung gepostet: "Die Polizei hat diverse Beschwerden über einen Mann aus dem Norden erhalten, der in kriminelle Machenschaften involviert sein soll“, schreiben Sie bei Facebook. „Die Beschwerden beinhalten Tierquälerei und Sachbeschädigung. So soll er unter anderem eine Mauer zerstört haben. Dazu kommen Drohungen, er wolle zahlreiche Gebiete verwüsten."

Die Mauer ist bei „Game of Thrones“ DIE Mauer aus Eis, die in Westeros den ewig verschneiten Norden von den Ländern der Menschen trennt. Und genau deren Gebiete wollte der „Nachtkönig“ nun verwüsten - Millionen Fans der spektakulären HBO-Serie warten gespannt darauf, was passieren wird, wenn er mit seinen Horden von Untoten in der Burg Winterfell einfallen (schlechteste Episode ever?) und sich den Helden Jon Snow und Daenaerys Targaryen stellt. Doch diese Schlacht wird jetzt wohl ausfallen müssen.

Bösewicht aus „Game of Thrones“: „Unsere Nachtwache hat den Mann vorsorglich festgenommen“

"Unsere Nachtwache hat den Mann vorsorglich festgenommen, um weitere Straftaten seinerseits zu verhindern“, ließ die Trondheimer Polizei stolz wissen.

Wer es nicht weiß: Die Nachtwache sorgt(e) in Westeros dafür, dass „Wildlinge“ und Eis-Zombies nicht in die Länder der Menschen vordringen konnten.

„Nachtkönig“ aus „Game of Thrones“: So kam es zu dem Mugshot des GoT-Bösewichts

Die letzten fünf Folgen der Serie fallen jedoch nicht aus - die Anhänger der Kult-Serie dürfen aufatmen. Denn wie Wachtmeister Krisitan Akselsen der Seite Bored Panda erklärte, war alles nur ein Scherz: „Einige von uns sind riesige Fans von 'Game of Thrones‘. Einer unserer Beamten hat sich eine Maske und einen orangenen Anzug von einem Nachbarn geliehen. Den Rest haben zwei Einsatz-Teams während ihrer Mittagspause improvisiert."

Der echte Nachtkönig ist also nach wie vor auf freiem Fuß - und bereit für das Finale von „Game of Thrones“. Erfahren Sie alles zur achten und letzten Staffel der Literaturverfilmung von George R. R. Martins „Lied von Feuer und Eis“ hier in unserem Übersichtsartikel zu Game of Thrones.

cg

Thomas Gottschalk als Mörder von Jon Snow - möglich macht es Jan Böhmermann. In einem aufwendig produzierten Trailer von Neo Magazin Royale geben sich viele deutsche Stars die Ehre.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schon am 1.7. ist Schluss: Deutscher Free-TV-Kanal stellt Betrieb ein - Spott für Nachfolger
Ein neuer Free-TV-Sender, dessen Name aber gar nicht so richtig neu klingt, geht am 1. Juli an den Start. Doch es gibt auch Spott.
Schon am 1.7. ist Schluss: Deutscher Free-TV-Kanal stellt Betrieb ein - Spott für Nachfolger
Zuschauer empört von Ferkel-Auftritt im ZDF-Fernsehgarten - „Die tanzen Kamasutra“
Auch am Pfingstmontag lud Moderatorin Andrea Kiewel wieder zum Fernsehgarten im ZDF ein. Und das an einem ganz besonderen Tag für die 54-Jährige. 
Zuschauer empört von Ferkel-Auftritt im ZDF-Fernsehgarten - „Die tanzen Kamasutra“
ZDF-Fernsehgarten sorgt für skurrilen Hohn: „Die lange Pause ist Helene Fischer nicht gut bekommen“
“Schubidu”, Pril-Blumen, Rote Grütze – und ein weinender Mann: Der ZDF-Fernsehgarten setzte mit seiner Schlager-Sendung mit aller Macht auf Emotionen.
ZDF-Fernsehgarten sorgt für skurrilen Hohn: „Die lange Pause ist Helene Fischer nicht gut bekommen“
ZDF-Fernsehgarten: „Wette verloren“? Rocker im Publikum sorgen für Spott - Nun ist klar, wer sie wirklich sind
Das „Festival des Schlagers“ im ZDF-Fernsehgarten war ein buntes Treiben. Dennoch stachen den Zuschauern drei schwarz-gekleidete Männer ins Auge.
ZDF-Fernsehgarten: „Wette verloren“? Rocker im Publikum sorgen für Spott - Nun ist klar, wer sie wirklich sind

Kommentare