+

Spekulationen um Staffel 7

Game of Thrones: Wird Jaime erneut zum Königsmörder?

Achtung, Spoiler! Endlich ist die siebte und damit vorletzte Staffel der US-Mega-Serie „Game of Thrones“ gestartet. Gleich die erste Folge sorgt für Spekulationen, wie die Saga weitergehen könnte. 

Über ein Jahr mussten die Fans auf die neue Staffel von „Game of Thrones“ warten, am 16. Juli schließlich ging es endlich weiter. Für die Fans der Serie typisch: Jedes Detail der Folge wird begierig aufgesogen und ganz genau unter die Lupe genommen. So kursieren im Netz seitenweise Fan-Theorien, wie die verschiedenen Handlungsstränge weitergehen könnten. 

Eine sehr beliebte Theorie befasst sich mit der Figur der verhassten wie bewunderten Cersei Baratheon, geborene Lannister, in der Serie aktuell selbsternannte Herrscherin der Sieben Königslande.

+++ Achtung, Spoiler! Wer noch keine Details wissen möchte, bitte nicht weiterlesen! +++

Manche Fans glauben, in der ersten Folge der siebten Staffel, „Drachenstein“, eine Anspielung auf Cerseis Schicksal entdeckt zu haben. Würde diese zutreffen, sähe es gar nicht gut aus für die böse Königin.

Die Theorie findet ihren Ursprung in der fünften Staffel, in der in einer Rückblende Cersei als Kind „Maggy den Frosch“ besucht, eine angebliche Wahrsagerin, die ihr die Zukunft vorhersagt. Nämlich, dass sie einst Königin sein und drei Kinder bekommen werde.

Hier die Szene, in der Maggy das Schicksal Cersei‘s prophezeit.

Die Zuschauer wissen bereits, dass diese Vorhersagen eingetroffen sind. Was in der TV-Serie allerdings nicht zu sehen ist: die Prophezeiung sagt auch Cersei‘s Tod vorher, so unilad.co.uk. Maggy behauptet, dass Cerseis Leben durch den „Valonqar“, welcher seine Hände um ihre „totenweiße Kehle“ schließen wird, ein Ende nimmt. 

„Valonqar“ ist valyrisch (die Sprache der Targaryen) und bedeutet „kleiner Bruder“. Eine weitere Erklärung, warum Cersei ihren Bruder Tyrion so sehr hasst? Nimmt sie an, dass er derjenige aus der Prophezeiung ist? 

Allerdings, Cersei hat zwei kleine Brüder - auch Jaime ist jünger als seine Schwester. In der ersten Folge von Staffel sieben nun, sind Cersei und Jaime auf einer riesigen auf den Boden gemalten Landkarte zu sehen. Cersei steht hierbei auf einer Region in Westeros, die als „The Neck“, also „der Hals“ beziehungsweise „das Genick“, bekannt ist. Jaime steht währenddessen auf „The Finger“ - eine Andeutung auf die Hände, die sich um Cersei‘s Hals schließen werden? Könnte also Jaime der „Valonqar“ sein?

Die Theorie glaubt, dass Jaime seine geliebte Schwester töten wird, um ihr - bei was auch immer - Einhalt zu gebieten, wie er es einst mit dem „irren König“ Aerys II. tat. So würde er ein zweites Mal zum „Königsmörder“. Dass er Cerseis Pläne, eine neue Dynastie zu schaffen, nicht unbedingt teilt, wurde in der ersten Folge auf jeden Fall schon recht deutlich.

sdr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

Kommentare