+

Spekulationen um Staffel 7

Game of Thrones: Wird Jaime erneut zum Königsmörder?

Achtung, Spoiler! Endlich ist die siebte und damit vorletzte Staffel der US-Mega-Serie „Game of Thrones“ gestartet. Gleich die erste Folge sorgt für Spekulationen, wie die Saga weitergehen könnte. 

Über ein Jahr mussten die Fans auf die neue Staffel von „Game of Thrones“ warten, am 16. Juli schließlich ging es endlich weiter. Für die Fans der Serie typisch: Jedes Detail der Folge wird begierig aufgesogen und ganz genau unter die Lupe genommen. So kursieren im Netz seitenweise Fan-Theorien, wie die verschiedenen Handlungsstränge weitergehen könnten. 

Eine sehr beliebte Theorie befasst sich mit der Figur der verhassten wie bewunderten Cersei Baratheon, geborene Lannister, in der Serie aktuell selbsternannte Herrscherin der Sieben Königslande.

+++ Achtung, Spoiler! Wer noch keine Details wissen möchte, bitte nicht weiterlesen! +++

Manche Fans glauben, in der ersten Folge der siebten Staffel, „Drachenstein“, eine Anspielung auf Cerseis Schicksal entdeckt zu haben. Würde diese zutreffen, sähe es gar nicht gut aus für die böse Königin.

Die Theorie findet ihren Ursprung in der fünften Staffel, in der in einer Rückblende Cersei als Kind „Maggy den Frosch“ besucht, eine angebliche Wahrsagerin, die ihr die Zukunft vorhersagt. Nämlich, dass sie einst Königin sein und drei Kinder bekommen werde.

Hier die Szene, in der Maggy das Schicksal Cersei‘s prophezeit.

Die Zuschauer wissen bereits, dass diese Vorhersagen eingetroffen sind. Was in der TV-Serie allerdings nicht zu sehen ist: die Prophezeiung sagt auch Cersei‘s Tod vorher, so unilad.co.uk. Maggy behauptet, dass Cerseis Leben durch den „Valonqar“, welcher seine Hände um ihre „totenweiße Kehle“ schließen wird, ein Ende nimmt. 

„Valonqar“ ist valyrisch (die Sprache der Targaryen) und bedeutet „kleiner Bruder“. Eine weitere Erklärung, warum Cersei ihren Bruder Tyrion so sehr hasst? Nimmt sie an, dass er derjenige aus der Prophezeiung ist? 

Allerdings, Cersei hat zwei kleine Brüder - auch Jaime ist jünger als seine Schwester. In der ersten Folge von Staffel sieben nun, sind Cersei und Jaime auf einer riesigen auf den Boden gemalten Landkarte zu sehen. Cersei steht hierbei auf einer Region in Westeros, die als „The Neck“, also „der Hals“ beziehungsweise „das Genick“, bekannt ist. Jaime steht währenddessen auf „The Finger“ - eine Andeutung auf die Hände, die sich um Cersei‘s Hals schließen werden? Könnte also Jaime der „Valonqar“ sein?

Die Theorie glaubt, dass Jaime seine geliebte Schwester töten wird, um ihr - bei was auch immer - Einhalt zu gebieten, wie er es einst mit dem „irren König“ Aerys II. tat. So würde er ein zweites Mal zum „Königsmörder“. Dass er Cerseis Pläne, eine neue Dynastie zu schaffen, nicht unbedingt teilt, wurde in der ersten Folge auf jeden Fall schon recht deutlich.

sdr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
Horst Lichter sorgt mit seiner Trödel-Show „Bares für Rares“ täglich für hohe Einschaltquoten. Da stellt sich die Frage: Ist da alles echt oder ist einiges an der Show …
Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale
Der 17-jährige Benedikt Köstler aus Burgthann bei Nürnberg vertritt Bayern beim Finale von „The Voice of Germany“. Allein unter Frauen ist er der einzige männliche …
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und ein …
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  

Kommentare