Start der vierten Staffel

"Game of Thrones" lässt HBO-App abstürzen

Los Angeles - Die neue Staffel der Kultserie "Games of Thrones" hat dem US-Privatsender HBO einen Zuschaueransturm beschert und die Sender-App außer Gefecht gesetzt.

 Zu Beginn der vierten Staffel schalteten 6,6 Millionen Zuschauern ein, wie aus den Einschaltquoten hervorgeht, die das Magazin "Variety" veröffentlichte. Das "The Sopranos"-Finale auf HBO hatte 11,9 Millionen Fans vor die Bildschirme gelockt. Zehntausende Nutzerzugriffe ließen die HBO-App, über die "Games of Thrones" jederzeit verfügbar ist, abstürzen.

"Games of Thrones" erfreut sich seit seinem Start 2011 einer weltweit wachsenden Fan-Gemeinde. Die auf den Bestsellern von George R.R. Martin basierende Fantasy-Serie spielt in einer fiktiven Welt, die auf zwei Kontinenten angesiedelt ist. Dabei geht es in mehreren komplexen Handlungssträngen um Machtkämpfe, Politik und Religion verschiedener Königreiche und Gesellschaften. Von der Kritik wurde "Games of Thrones" hoch gelobt.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Der Musiksender Viva ist bald Geschichte. Ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung wird der Musiksender Viva zum Jahresende endgültig eingestellt.
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit
Bei der Show „Sie wissen nicht, was passiert“ wartet RTL mit einer kuriosen Besonderheit für Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Barbara Schöneberger auf. 
Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit
Hartmann mit Frontal-Angriff auf drei DFB-Kicker und Löw - damit irritiert er alle
Was muss sich bei der Nationalmannschaft ändern, damit das deutsche Team noch weiterkommt? Darüber diskutierte Markus Lanz mit seinen Gästen - da bringt Waldemar …
Hartmann mit Frontal-Angriff auf drei DFB-Kicker und Löw - damit irritiert er alle
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.