L'Oréal-Milliardärin Liliane Bettencourt ist gestorben

L'Oréal-Milliardärin Liliane Bettencourt ist gestorben
+
Die Schauspieler Thomas Unger (Kriminalhauptkommissar Anton Wölk), Jan Dose (Kriminalkommissar Robert Bähr) und Tim Wilde (Spurensicherer Peter Falk) posieren am Freitag (25.05.2012) während eines Pressetermins in der Drehpause bei der ZDF- Serie " Die Garmisch-Cops" in Garmisch-Partenkirchen.

Garmisch-Cops: Mord an der Skisprungschanze

München - Zu Besuch bei den neuen „Garmisch-Cops“: Die Schauspieler der ZDF-Vorabend-Krimiserie stellen sich vor

Garmisch-Partenkirchen: Der idyllische Ort nahe der Zugspitze steht bislang für Wintersport-Ereignisse und sture Bauern, die gegen Olympia rebellierten. Nun kommt Mord hinzu – und zwar in Serie. Das ZDF startet eine neue Krimi-Reihe und lässt künftig die „Garmisch-Cops“ ermitteln. Dabei wird auf bewährte Rezepte nach dem Vorbild der erfolgreichen „Rosenheim Cops“ und den Charme des Werdenfelser Landes gesetzt.

Das imposante Wetterstein-Massiv diente am Freitag auch als Kulisse, um die Schauspieler offiziell vorzustellen. Mittendrin im Pressetrubel: eine blonde Schönheit. Franziska Schlattner spielt in der Serie die Staatsanwältin Claudia Wölk. „Eine sehr gradlinige, strukturierte Frau“, erklärte die Münchnerin. Vor allem aber ist die Beamtin die Ex-Frau vom kauzigen, urbayerischen Kriminalkommissar Anton Wölk (Thomas Unger). Der hat es bislang nicht geschafft, aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen, was für allerlei private Spannungen sorgt.

Nicht einfach ist aber auch Wölks Verhältnis zu seinem gegensätzlichen Kollegen Robert Bähr. Der sachliche Kommissar ist aus Niedersachsen zugereist. Für den Berliner Schauspieler Jan Dose die perfekte Rolle. „Ich kann kein Bairisch“, gesteht er. Aber auch sonst bedeutet das Engagement für den 27-Jährigen das große Los: „Ich bin der jüngste TV-Kommissar Deutschlands.“

Mit der Entscheidung, frische Gesichter ins Vorabend-Programm zu bringen, geht das ZDF einen Weg, der sich schon beim Vorbild bewährt hat. Auch bei den „Rosenheim Cops“, die seit zehn Jahren über den Bildschirm flimmern, wurde eher auf Typen als auf den Bekanntheitsgrad der Schauspieler geachtet. Nun ist es „uns gelungen, für die ,Garmisch-Cops‘ eine tolle Besetzung zu finden, bei der Schauspieler mit einiger Fernseherfahrung neben Newcomern spielen“, sagt Alexander Ollig von der Bavaria Fernsehproduktion.

Die geht bei der neuen Serie kaum ein Risiko ein und führt alle Zutaten für ein funktionierendes Krimi-Konzept zusammen. Dazu gehört nicht nur das unterschiedliche Ermittlerpaar, sondern auch ein findiger Spurensucher (Tim Wilde als Peter Falk), eine tratschende Sekretärin (Sara Sommerfeldt als Marianne Zaglmann) sowie ein hochmotivierter Wachtmeister (Christoph Stoiber als Franz Obermayr). Mit diesen Bausteinen hatten schon die „Rosenheim Cops“ Erfolg.

Für die Garmischer Variante haben die Dreharbeiten Ende April begonnen. Seit zwei Wochen laufen die Außendrehs im Werdenfelser Land. Dort wurde zum einen das Landratsamt zur Polizeidienststelle umfunktioniert. Zum anderen dient Garmisch-Partenkirchens Wahrzeichen als erster Tatort. Wie Produzent Ollig verrät, findet der erste Mord an der Skisprungschanze statt. „Finks letzter Flug“ wird diese Folge überschrieben sein, die das ZDF um 19.25 Uhr ausstrahlt. An welchem Wochentag und ab welchem Datum steht noch nicht fest.

Zu den Personen, die beim Sendestart auf jeden Fall vor dem Fernsehen sitzen werden, gehört Thomas Schmid. Der Garmisch-Partenkirchner Bürgermeister heißt das Fernsehteam mehr als gern willkommen. „Das ist zusätzliche Werbung für unseren Ort.“ Und damit auch ein Geschenk für Tourismus-Direktor Peter Ries, der euphorische Worte findet: „Die Serie ist für uns Gold wert."

Von Nadja Hoffmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

Kommentare