Gefährliche Recherche

München - Investigativer Journalismus in der Volksrepublik China ­- das klingt wie Feuer und Wasser. Doch es gibt auch hier brillante Rechercheure, die über Menschenrechtsverletzungen und Ausbeutung, über Korruption und Umweltzerstörung berichten.

ARD-Film "Unbequem und unbestechlich" über mutige Journalisten in China

Natürlich tun sie dies nicht in den staatlich streng zensierten Zeitungen und Fernsehsendern, sondern im Internet. Hier testen Journalisten, mutig und gewieft, in Blogs (einer Art Tagebuch im Netz) jeden Tag die Grenzen der Meinungsfreiheit. Dabei riskieren sie oft genug ihre eigene.

Ein ARD-Team begleitet chinesische Reporter auf ihrer gefährlichen Recherche nach der Wirklichkeit im roten "Reich der Mitte". Und porträtiert im Kontrast dazu auch die Arbeit von Journalisten in den staatlichen Medien. Jochen Graeberts Film "Unbequem und unbestechlich" (ARD, heute, um 21 Uhr) beleuchtet nicht nur die gigantischen Probleme der Weltmacht. Er wirft auch ein Licht auf das politische System Chinas. Denn obwohl die allmächtigen Kommunisten die Öffentlichkeit fürchten und bekämpfen, wissen sie inzwischen selbst, dass Propaganda nicht alles ist. Und so entstehen Spielräume, die Chinas mutige Aktivisten entdecken und nutzen.

Auf eigenes Risiko, denn für das, was sie schützen würde, kämpfen sie ja noch ­ für einen Rechtsstaat, in dem nicht länger die blanke Willkür regiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare