Geheimnisse eines Papstes

- Vor einem Jahr rückten der Tod von Johannes Paul II. und die Wahl Benedikts XVI. zu seinem Nachfolger das Papsttum in den Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit. Den ersten Todestag Johannes Pauls am 2. April nehmen jetzt mehrere TV-Sender zum Anlass für Dokumentar- und Spielfilme.

Den Anfang macht an diesem Sonntag und Montag (jeweils 20.15 Uhr) RTL II mit dem Zweiteiler "Karol - Ein Mann, der Papst wurde". In der internationalen Koproduktion, die der italienische Regisseur Giacomo Battiato nach dem Bestseller "Karol" von Gianfranco Svidercoschi drehte, spielt der Pole Piotr Adamczyk die Titelrolle.

Der Film zeichnet die Lebensgeschichte des jungen Wojtyla nach, der sich 1942 während des Zweiten Weltkriegs unter deutscher Besatzung entschloss, als Geistlicher in den Dienst der katholischen Kirche zu treten. Der Film endet mit der Wahl zum Papst im Jahr 1978. In Italien und Polen war der Film ein großer Erfolg. Ein Teil der emotionalen Wirkung dürfte auf die musikalische Untermalung zurückzuführen sein, für die Star-Komponist Ennio Morricone verantwortlich zeichnet. Eine Fortsetzung, die Johannes Pauls Wirken als Papst darstellt, wird derzeit gedreht.

Die deutsche Produktion "Karol Wojtyla - Geheimnisse eines Papstes" wird am 30. März (20.15 Uhr) im ZDF ausgestrahlt. In dem Dokudrama von Gero von Boehm spielt Michael Mendl den Papst. Das dritte Papst-Porträt wird am Ostermontag, 17. April (17.50 Uhr), in der ARD gesendet. "Fürchtet euch nicht!" heißt die US-Produktion, in der Thomas Kretschmann die Rolle des Papstes übernahm. Am selben Tag geht "Galileo" um 22.45 Uhr in "Die Legende der Päpstin" der Frage nach, was von den widersprüchlichen Aussagen zu halten ist, dass einer der höchsten katholischen Würdenträger weiblich war.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare