Wer hat Karriere gemacht?

Das machen die GNTM-Siegerinnen heute

Köln - Am Donnerstag wird Heidi Klum zum zehnten Mal "Germany's next Topmodel" küren. Doch wie geht es mit den Gewinnerinnen nach Ende der Castinshow weiter? Wer hat tatsächlich Karriere gemacht?

Lena Gercke: Topmodel Nummer eins hat es geschafft

Lena Gercke.

Von Lena Gercke, „Topmodel“ der ersten Stunde und Gewinnerin von Staffel eins im Jahr 2006, kann man wohl sagen: Sie hat es geschafft. Sie moderierte unter anderem die österreichische Variante der Model-Show und ist heute mit Fußballstar Sami Khedira zusammen. Nach dem WM-Sieg posierte sie fröhlich mit niemand geringerem als Pop-Gigantin Rihanna. In der siebten Staffel von RTLs "Supertalent" saß sie zusammen mit Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Guido Maria Kretschmer in der Jury.

Barbara Meier: Vom Laufsteg ins Fernsehen

Barbara Meier.

Die rothaarige Barbara Meier, „Topmodel“ Nummer zwei, die sich gerne auf den roten Teppichen in München tummelt und kurzzeitig mit dem Sohn von Iris Berben liiert war, will inzwischen vor allem schauspielern und hat schon einige Fernsehrollen ergattert.

Jennifer Hof: Zurück ins normale Leben

Jennifer Hof.

Jennifer Hof, die im zarten Alter von nur 16 Jahren die Staffel 2008 gewann, hat dem Model-Business inzwischen den Rücken gekehrt. „Ich bin gereist, war viel unterwegs, habe aber nach und nach gemerkt, dass es doch nicht das Wahre ist“, sagte sie vor einem Jahr im Interview mit „Bunte.de“. Die junge Frau mit den 1,13 Meter langen Beinen entschloss sich stattdessen für eine kaufmännische Ausbildung. „Man blickt einfach mehr hinter die Kulissen und ich habe festgestellt, dass mir diese Model-Welt zu oberflächlich ist.“ Es habe sie gestört, immer nur auf ihr Äußeres reduziert zu werden. „Ich bestehe aus mehr als nur aus Beinen.“

Sara Nuru: Vom Topmodel zur Botschafterin

Sara Nuru.

Sara Nuru, 2009 eine der beliebtesten Gewinnerinnen überhaupt, reist inzwischen als Botschafterin der Stiftung „Menschen für Menschen“ des verstorbenen Karlheinz Böhm immer wieder in das Heimatland ihrer Eltern, Äthiopien. Sie gebe gerne Interviews, sagt ihre Schwester - allerdings nicht mehr so gerne zu Heidi Klums Sendung.

Alisar Ailabouni : Trennung von Klums Agentur

Alisar Ailabouni mit Heidi Klum.

Alisar Ailabouni, die Gewinnerin von 2010, hat Vater Klum ebenfalls den Rücken gekehrt. Die Österreicherin syrischer Abstammung lebt nach Angaben ihres neuen Managements inzwischen als erfolgreiches Model in New York. 

Jana Beller: Vom Laufsteg in den Backshop

Jana Beller.

2011 machte Jana Beller das Rennen. Nicht lange nach ihrem Erfolg in der Show kam es aber zum Bruch mit Klums Vater Günther, der mit seiner Agentur die „Topmodel“-Kandidatinnen unter Vertrag nimmt. Heute modelt sie immer noch. Aber eher so nebenbei. Gemeinsam mit ihrem Freund hat sie am Münchner Hauptbahnhof vor ein paar Monaten einen Backshop eröffnet, ein weiterer soll bald folgen. Zu ihrer Vorgängerin Alisar hab sie noch ab und zu Kontakt.

Luisa Hartema: Von Ostfriesland nach New York

Luisa Hartema.

Die Siegerin von 2012, Luisa Hartema, modelte unter anderem für eine Dessous-Marke. Im Jahr 2013 ging die Blondine aus Ostriesland nach New York, um ihre Karriere voranzutreiben. Auch in diesem Jahr war Hartema wieder auf den Laufstegen der Berliner Fasion Week zu sehen. Außerdem ist sie bei einer australischen Modelagentur unter Vertrag.

Lovelyn Enebechi: Ruhige Zeiten nach GNTM

Lovelyn Enebechi.

Lovelyn Enebechi, die erst 16 Jahre alt war, als sie das Finale von „Germany's next Topmodel“ 2013 gewann, war schon auf der Berliner Fashion Week zu sehen. Ansonsten ist es eher ruhig geworden um die Hamburgerin.

Stefanie Giesinger: Fotos auf Twitter, Facebook & Instagram

Stefanie Giesinger.

Heidis bislang letztes „Topmodel“, Stefanie Giesinger, die gerne Laufsteg-Fotos von sich bei Facebook, Twitter oder Instagram postet, scheint noch bei Klums Vater Günther unter Vertrag zu sein. Seine Agentur verloste zumindest kürzlich ein „Meet & Greet“ mit ihr.

An diesem Donnerstag (14. Mai) kommt nun „Germany's next Topmodel“ Nummer zehn dazu. Um den Titel 2015 kämpfen Ajsa aus Tübingen, Anuthida aus Lübeck, Katharina aus Winsen an der Luhe und Vanessa aus Bergisch Gladbach. Ob eine von ihnen den großen Durchbruch schafft, bleibt abzuwarten.

dpa/vh

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.