+
Lauren Graham spielt die Mutter bei den "Gilmore Girls". Die Kultserie kommt zurück auf den Bildschirm - aber nicht in Komplettbesetzung.

Lorelei und Rory zurück im TV

Comeback der "Gilmore Girls" - doch eine Person fehlt!

Los Angeles - Spekulationen gab es schon lange, jetzt ist es offiziell: Die „Gilmore Girls“ feiern ein Comeback. Eine der Figuren der US-Erfolgsserie werden die Fans allerdings vermissen.

Die Hauptdarstellerinnen Lauren Graham (48) und Alexis Bledel (34) sind bei der Neuauflage der "Gilmore Girls" auf dem Streamingdienst Netflix mit an Bord, wie das US-Unternehmen am Freitag (Ortszeit) mitteilte. „Es ist Zeit für mich...wieder zur Arbeit zu gehen“, twitterte Graham.

Die Kultserie, die bekannt für ihre extrem schnellen und witzigen Dialoge war, lief von 2000 bis 2007 - in Deutschland auf dem Fernsehsender Vox. Sie erzählt in sieben Staffeln die Geschichte der alleinerziehenden Lorelei (Graham) und ihrer smarten Tochter Rory (Bledel) aus der fiktionalen Stadt Stars Hollow in Connecticut. Bereits im Oktober hatten US-Medien über ein geplantes Comeback spekuliert.

Nach Angaben des Branchenblatts „Variety“ soll es zunächst vier 90-minütige Episoden geben. Auch die damaligen Hauptdarsteller Scott Patterson, Kelly Bishop, Sean Gunn und Keiko Agena sind Netflix zufolge mit an Bord.  Einen Ausstrahlungstermin gibt es noch nicht.

Zu beschäftigt? Eine Figur fehlt bei den "Gilmore Girls"

Nur eine wichtige Person fehlt - Melissa McCarthy! Die 45-Jährige, die nach Schätzungen des „Forbes“-Magazins auf Rang drei der weltweit am besten bezahlten Schauspielerinnen liegt, hatte in der Kultserie als Sookie St. James vor der Kamera gestanden - als beste Freundin der Hauptfigur Lorelai Gilmore (Lauren Graham). Auf das Flehen einer Nutzerin bei Twitter, an der Neuauflage teilzunehmen, antwortete McCarthy am Dienstag: „Danke für die Einladung, aber leider hat niemand mich oder Sookie gebeten, nach Stars Hollow zurückzukehren. Ich wünsche ihnen alles Gute!!“

Die Erfinderin und Produzentin der Serie, Amy Sherman-Palladino, hatte dem Internetportal "Tvline.com" erzählt, McCarthy sei zu beschäftigt, um beim Comeback dabei zu sein.

„Gilmore Girls“ - Die Kultserie geht weiter!

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Der Musiksender Viva ist bald Geschichte. Ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung wird der Musiksender Viva zum Jahresende endgültig eingestellt.
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit
Bei der Show „Sie wissen nicht, was passiert“ wartet RTL mit einer kuriosen Besonderheit für Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Barbara Schöneberger auf. 
Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.