Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Heidi Klum hat gewählt

Kim ist Germany's Next Topmodel 2016

  • schließen

Palma de Mallorca - Heidi Klum hat wieder mal gewählt: Kim aus Bad Homburg ist Germany's Next Topmodel. 

Update vom 3. Februar 2017: Wer wird wohl Nachfolgerin von Kim? Die Model-Suche geht wieder los und zwar am 9. Februar. Hier erfahren Sie alles, was Sie über die 12. Staffel wissen müssen und wie Sie die GNTM-Folgen live im TV und im kostenlosen Stream anschauen können.

Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky haben gewählt: Kim (20) ist Germany's Next Topmodel 2016. Beim großen Finale am Donnerstagabend setzte sich die kurzhaarige Blondine gegen Elena, die Tochter von Schauspieler Mathieu Carrière, durch. "Ich kann nicht in Worte fassen, wie ich mich fühle. Das ist unbeschreiblich", sagte Kim nach der Sendung in Tränen aufgelöst. 

Das Finale hatte erstmals unter freiem Himmel stattgefunden und war in der Arena Coliseo Balear ausgetragen worden. Erstmals waren fünf Mädchen im Finale mit dabei. Nacheinander waren Taynara, Jasmin und Fata ausgeschieden. Im großen Showdown hatte sich die Bad Homburgerin Kim aus "Team Michael" dann gegen Elena C. durchgesetzt.

Kims Höhepunkte in der Show "Germany's Next Topmodel" waren unter anderem das Make-Over, bei dem ihre lange Mähne durch einen Kurzhaarschnitt ersetzt wurde, der Nippel-Blitzer und natürlich die Folgen mit ihrem (damaligen) Freund Honey - von dem sie sich mittlerweile getrennt hat.

Wie das Finale ablief, können Sie in unserem Ticker nachlesen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare