+
Brenda wurde auf einem roten Teppich gesichtet - ist sie etwa eine Finalistin?

Kandidatin auf rotem Teppich gesichtet

GNTM 2017: Steht eine weitere Finalistin der Klum-Show fest?

Berlin - Eine Kandidatin der laufenden GNTM-Staffel trat bei der „Schlümpfe“-Gala auf - ohne die anderen Mitstreiterinnen. Was das wohl zu bedeuten hat?

Seit vergangener Woche stehen die letzten zwölf Kandidatinnen der laufenden GNTM-Staffel fest. Wen Heidi Klum zur Gewinnerin kürt, bleibt aber noch spannend, auch wenn die Finalistinnen schon auserwählt sein dürften. Nun wurde laut Bunte eine der zwölf restlichen Teilnehmerinnen auf einem roten Teppich gesichtet: Brenda Hübscher trat bei der „Schlümpfe“-Gala auf - ohne ihre Mitstreiterinnen. Was hat dieser Auftritt zu bedeuten? Ist sie etwa eine der Finalistinnen der Show?

Die 23-jährige Brenda gilt als eine der derzeitigen Favoritinnen. Denn die gelernte Versicherungskauffrau hat in der Folge schon einen wichtigen Job an Land gezogen: Bereits bei der Fashion Week in Berlin durfte sie zusammen mit den früheren Gewinnerinnen Lena Gercke und Stefanie Giesinger auftreten. 

GNTM 2017: Besuch auf dem roten Teppich oft gutes Zeichen

Auch in der Vergangenheit begleiteten erfolgreiche Kandidatinnen der Show Heidi Klum auf die roten Teppiche der Welt, wie Barbara Meier bei den Golden Globes. Dennoch ist noch völlig offen, wer die diesjährige GNTM-Staffel gewinnen wird. Wie die Bunte berichtet, hat Brenda nämlich auch außerhalb der „Germany‘s Next Topmodel“-Show Bekanntheit erlangt. Auf Instagram folgen dem angehenden Model 114.000 Abonnenten. 

Fest steht: Wenn es darum geht, die Gewinnerin der GNTM-Staffel vorherzusagen, brodelt die Gerüchteküche. So wurde beispielsweise auch s chon Leticia, eine andere Kandidatin der diesjährigen Staffel, als Favoritin angesehen. Denn sie begleitete Heidi Klum auf der amfAr-Spendengala in New York.

Wer sich selbst ein Bild über die Gewinnchancen der einzelnen Kandidatinnen machen will, kann heute Abend ab 20.15 Uhr bei Pro7 den Fernseher einschalten. Oder Sie lesen einfach unseren GNTM-Ticker, denn wir sind live dabei. Hier finden Sie unseren Couch-Ticker zur 10. Folge von GNTM. Hier geht‘s zum Couch-Ticker von Folge 12

Schock für Heidi Klum: Kurz vor dem großen Showdown musste sie ins Krankenhaus. Beim GNTM-Finale gelten in diesem Jahr strenge Regeln. Das große Finale steht an und hier geht‘s direkt zu unserem GNTM-Couch-Ticker.

#notheidisgirl: Unter diesem Hashtag wird Protest gegen Heidi und GNTM laut.

bau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Der Musiksender Viva ist bald Geschichte. Ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung wird der Musiksender Viva zum Jahresende endgültig eingestellt.
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit
Bei der Show „Sie wissen nicht, was passiert“ wartet RTL mit einer kuriosen Besonderheit für Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Barbara Schöneberger auf. 
Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.