+
Götz George als Schimanski, hier auf einem Foto aus dem Jahr 1981

Comeback mit 74

Götz George: TV-Rückkehr als Schimanski

München - Schimanski ballert wieder! Im Alter von 74 Jahren kehrt Götz George als Ruhrpott-Ermittler auf die Bildschirme zurück.

Götz George (74) feiert ein TV-Comeback als Horst Schimanski. Das sagte eine Sprecherin des Westdeutschen Rundfunks (WDR) und bestätigte damit einen Bericht der Bild. Demnach beginnen bereits am 22. Mai in Köln und Duisburg die Dreharbeiten für einen neuen Fall, der „möglichst noch im Geburtstagsjahr“ zu sehen sein soll, so die Sprecherin.

Der Arbeitstitel des TV-Films, der sich um Sex und den Mord an einem jungen Mann gehen soll, lautet "Loverboys". In der neuen Episode soll Schimanski in Köln, Amsterdam und seinem alten Revier Duisburg ermitteln. „Es geht um Liebe und Verrat“, so der WDR.

Schimanski war bisher 47 Mal auf den deutschen TV-Bildschirmen zu sehen, davon 31 Mal im Tatort, 16 Mal in der Reihe Schimanski. Auch zwei Kino-Filme gab es.

Seinen bisher letzten neuen TV-Auftritt hatte Schimanski in der Folge "Schuld und Sühne" im Januar 2011.

lin/dpa

Kommissare beim Kultkrimi Tatort

Kommissare beim Kultkrimi Tatort

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und ein …
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Johanna Liebeneiner (72) ist einer der Stars der kommenden Staffel von „Rote Rosen“. Das erste Drama ereignete sich aber schon vor Drehbeginn.
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Sandra Maischberger wollte in der letzten Talk-Sendung des Jahres eine politische Bilanz ziehen. Für den Aufreger des Abends sorgt aber eine Schauspielerin.
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück

Kommentare