+
Thomas Gottschalk, Deutschlands bekanntester Lockenkopf wird 65 Jahre alt.

Promis gratulieren zum 65sten

„Herbstblond“: Gottschalk feiert auf RTL Geburtstag

Berlin - 65 Jahre alt wird Thomas Gottschalk im Mai. Seinen Geburtstag feiert der Kultmoderator mit einer Sendung namens "Herbstblond" auf RTL.

Viele prominente Zeitgenossen werden bei der fast drei Stunden langen Show mit dem Titel „Herbstblond“ am 18. Mai live ab 20.15 Uhr im Berliner Admiralspalast mit ihm feiern. Das teilte der Kölner Privatsender am Dienstag mit. Unter anderem sind Entertainerin Barbara Schöneberger, die Komiker Otto Waalkes und Hugo Egon Bader sowie Show- und Talkmaster Günther Jauch bei der großen Sause dabei. Es soll die ein oder andere Überraschung für den Jubilar geben, und Gottschalk werde auch die ein oder andere Anekdote zum Besten geben, hieß es vom Sender. Vorher steht für den Showmann mit der grauer werdenden blonden Lockenpracht aber schon laut RTL fest: „Jeder will 100 werden, aber keiner 65.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother steuert auf das Finale hin. Die Zahl der mehr oder minder bekannte Stars im Container schrumpft. Es wird spannend. Wer bei der aktuellen Staffel dabei …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
So eine Panne gab es noch nie bei „Promi Big Brother“: Niemand musste am Sonntagabend das Haus verlassen! Was war in der Live-Show passiert?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik

Kommentare