+
Das Konzept von "Gottschalk Live" wird überarbeitet

"Gottschalk Live" bald mit neuem Konzept

Berlin - Viele sahen die Talkshow "Gottschalk Live" schon vor dem Aus. Doch stattdessen gehen die Verantwortlichen in die Offensive: Ab dem 19. März soll es ein neues Konzept geben. 

Wie das Medienportal "DWDL.de" berichtet, wird es bei der Sendung drastische Änderungen geben. War Thomas Gottschalk bisher im Studio mit seinen Gästen und dem Team alleine, gibt es bald ein Publikum. Damit solle die Stärke Gottschalks, nämlich die Interaktion mit den Zuschauern, zum Tragen kommen. 

Um Platz für das Publikum zu schaffen, wird das Studio umgebaut. Eine Ticketing-Agentur soll schon beauftragt worden sein. Die Redaktionstische sollen verschwinden und zwei Etagen tiefer untergebracht werden, wo auch die restliche Redaktion sitzt, heißt es.

Laut "DWDL.de" wird sich Gottschalks Schreibtisch und damit auch das Set um 90 Grad drehen. Die Mitarbeiter müssen für die Umbauten das Wochenende vor dem 19. März durcharbeiten.

Das ist das neue Studio von "Gottschalk Live"

Das ist das neue Studio von "Gottschalk Live"

Weitere Änderungen: Die Regie übernimmt Frank Hof, der ein alter Bekannter Gottschalks ist. Mit ihm hatte der Showmaster unter anderem bereits für "Wetten, dass ..?" zusammen gearbeitet. Vielleicht wird es auch einen Sidekick wie einst Manuel Andrack bei Harald Schmidt geben. Zurückgeschraubt wird dagegen im Bereich Social Media, der nicht mehr so bedeutend sein soll.

Wie Medien am Wochenende berichteten, besitzt die ARD eine Ausstiegsklausel für April, wenn sich die Quoten nicht verbessern. Der Sender wies dies laut "DWDL.de" zurück. Zwar gebe es ab Mitte April die Möglichkeit, den Produktionsauftrag zu kündigen. Dies sei allerdings nicht fristlos möglich, sondern mit einem Vorlauf bis zum Sommer. Das neue Konzept lässt nun vermuten, dass der Sender die Show nicht so schnell aufgeben wird.

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.