Gottschalk über seine TV-Zukunft

Berlin - Thomas Gottschalk spricht offenbar nicht nur mit dem ZDF, sondern auch mit der ARD darüber, welche Rolle er nach dem Ende von "Wetten, dass..?" auf den heimischen Bildschirmen einnehmen könnte.

“Es ist doch nachvollziehbar, dass ich in dieser Phase des Umbruchs auch Gespräche mit anderen Sendern führe, das weiß auch das ZDF“, sagte der 61-jährige “Wetten, dass..?“-Moderator dem Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“. “Ich sehe meine Fernsehzukunft aber definitiv bei den Öffentlich-Rechtlichen.“

Eingefädelt hat laut “Spiegel“ die Gespräche der scheidende Intendant des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), Udo Reiter. Reiter und Gottschalk kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim Bayerischen Rundfunk, bei dem Reiter in der Zeit Programmdirektor war, als der junge Radiomoderator Gottschalk von sich reden machte. Sollte Reiter Gottschalk zu einem Wechsel zur ARD bewegen, könnte der MDR-Intendant dies als letzten großen Coup für sich verbuchen.

"Wetten, dass..?": Zehn mögliche Gottschalk-Nachfolger

"Wetten, dass..?": Zehn mögliche Gottschalk-Nachfolger

Gottschalk hatte nach dem schweren Unfall des “Wetten, dass .?“- Kandidaten Samuel Koch am 4. Dezember 2010 angekündigt, die Moderation des ZDF-Klassikers dieses Jahres aufzugeben. “Es bleibt dabei“, sagte Gottschalk dem “Spiegel“, obgleich einige Prominente wie zum Beispiel Gottschalks Vorgänger und “Wetten, dass..?“-Erfinder Frank Elstner sich für seinen Verbleib stark gemacht hatten.

Ein ARD-Sprecher wollte am Sonntag zu möglichen Kontakten des Sendersystems zu Gottschalk nichts sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock bei „Let‘s Dance“: Jimi Blue Ochsenknecht muss aussteigen - wer für ihn nachrückt
Jimi Blue Ochsenknecht kann nicht mehr bei „Let‘s Dance“ mittanzen. Den Grund für sein Ausscheiden und den Kandidaten, der für ihn in der Sendung nachrücken wird, gab …
Schock bei „Let‘s Dance“: Jimi Blue Ochsenknecht muss aussteigen - wer für ihn nachrückt
Kein Verfahren gegen Oliver Welke wegen Plüsch-Osterhase am Kreuz
Oliver Welke hatte in einer Sendung einen Plüsch-Osterhasen ans Kreuz genagelt. Daraufhin flatterten dem Moderator der „heute show“ mehrere Strafanzeigen ins Haus. 
Kein Verfahren gegen Oliver Welke wegen Plüsch-Osterhase am Kreuz
Fremdschämen bei „Raus aus den Schulden“ - Naddel lehnte diese Wohnung mit Meerblick ab 
Nadja abd el Farrag macht seit dem Ende ihrer Beziehung zu Dieter Bohlen vor allem Peinlich-Schlagzeilen. Ein Umstand, den die RTL-Sendung „Raus aus den Schulden“ erneut …
Fremdschämen bei „Raus aus den Schulden“ - Naddel lehnte diese Wohnung mit Meerblick ab 
So antisemitisch ist der deutsche HipHop wirklich
Jude sei mittlerweile ein schlimmeres Schimpfwort als Hurensohn, sagt der jüdische Rapper Ben Salomo nach dem Echo-Skandal um Kollegah. Viele HipHopper bewerten die …
So antisemitisch ist der deutsche HipHop wirklich

Kommentare