+
Sat.1-Moderatorin Wiebke Ledebrink ist mit 45 Jahren gestorben.

Große Trauer

Sat.1-Moderatorin mit 45 Jahren gestorben

  • schließen

Große Trauer um Wiebke Ledebrink. Die beliebte Sat.1-Moderatorin ist mit nur 45 Jahren gestorben.

Update vom 28. März 2018: Erneut wird der Münchner Privatsender von einem Trauerfall geschockt. Am Mittwoch ist Sat.1-Nachrichtenmoderator Martin Haas überraschend gestorben

Hamburg - Die beliebte TV-Moderatorin Wiebke Ledebrink wurde nur 45 Jahre alt - sie verstarb laut dem Unternehmen Sat.1 vor wenigen Tagen am 11.02.2018. Zur Todesursache heißt es weiter, dass Wiebke Ledebrink nach kurzer schwerer Krankheit verstarb. Die TV-Moderatorin war jahrelang beim Sat.1-Regionalmagazin Hamburg und Schleswig-Holstein beschäftigt.

Auf der offiziellen Facebookseite von Sat.1 wurde ein Statement gepostet: „Wir trauern um unsere langjährige Kollegin und Moderatorin Wiebke Ledebrink. Sie verstarb am Sonntag nach kurzer schwerer Krankheit. Wiebke wird uns fehlen.“

nm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Love Island 2018: Alles aus und vorbei bei Natascha und Tobi - wird er jetzt eifersüchtig?
Trennung beim Love-Island-Traumpaar 2018: Natascha und Tobi gehen getrennte Wege. Als Natascha ein Blind Date bekommt, sieht das aber plötzlich wieder anders aus.
Love Island 2018: Alles aus und vorbei bei Natascha und Tobi - wird er jetzt eifersüchtig?
Love Island 2018: Alle Infos und Sendetermine der zweiten Staffel im Überblick
Bei RTL II geht „Love Island“ in die zweite Staffel. Hier finden Sie alle Sendetermine und Infos zur Moderatorin und zum Drehort.
Love Island 2018: Alle Infos und Sendetermine der zweiten Staffel im Überblick
„ZDF heute“-Sprecher empfängt mysteriöse Schachtel - der Inhalt schießt den Vogel ab
„ZDF heute“-Sprecher Christian Sievers hat den Inhalt einer Schachtel präsentiert, die ihm ein Zuschauer geschickt hat. Dieser ist bemerkenswert.
„ZDF heute“-Sprecher empfängt mysteriöse Schachtel - der Inhalt schießt den Vogel ab
ZDF: Amüsant gemeinte Aktion sorgt für Eklat und schlimmen Vorwurf
In der aktuellen Ausgabe der ZDF-Sendung „Die verstecke Kamera“ wurden erstmals auch Hunde aufs Korn genommen. Ganz zum Ärger von Hundecoach Martin Rütter, der selbst in …
ZDF: Amüsant gemeinte Aktion sorgt für Eklat und schlimmen Vorwurf

Kommentare