Günther Jauch sagt ARD ab

- Hamburg - Günther Jauch wird keine politische Talkshow für die ARD moderieren. Er habe die Nachfolge von Sabine Christiansen abgesagt, sagte Jauch der Deutschen Presse-Agentur. Als Begründung gab der 50-Jährige unter anderem an, dass die ARD darauf gedrungen habe, er solle "journalistisch exklusiv" für "das Erste" tätig sein und eine weitere Sendung übernehmen.

"Ich wollte aber keine Zusagen über den Sonntagabend hinaus geben", so Jauch.

Als weiteren Grund nannte Jauch, dass die ARD die Zuständigkeit für seine Show den Chefredakteuren habe unterstellen wollen. "Damit wäre nach meiner Auffassung die Sendung dem ständigen Risiko ausgesetzt, zum Spielball der politischen Farbenlehre innerhalb der ARD zu werden." Dies entspreche nicht seinem Empfinden von "innerer Freiheit und äußerer Unabhängigkeit".

Jauch, derzeit mit der Show "Wer wird Millionär?" und "Stern TV" bei RTL aktiv, sollte Christiansens Nachfolge im September 2007 antreten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ZDF startet neues „heute journal“-Format - eine andere Nachrichtensendung muss dafür weichen
Das ZDF stellt sein Angebot an Nachrichtensendungen im TV um. Ab September wird es täglich zwei Ausgaben des „heute journal“ geben. Dafür muss ein anderes Format weichen.
ZDF startet neues „heute journal“-Format - eine andere Nachrichtensendung muss dafür weichen
 „Inas Nacht“ (ARD): Ina Müller bringt im Hamburger Schellfischposten prominente Gäste zum Singen und Sabbeln
Ina Müller ist ein Hamburger Original. Die Sängerin, Moderatorin und Autorin moderiert die mittlerweile 16. Staffel von „Inas Nacht“. Eine lockere Talkrunde, die aus der …
 „Inas Nacht“ (ARD): Ina Müller bringt im Hamburger Schellfischposten prominente Gäste zum Singen und Sabbeln
Ina Müller verführt Margot Käßmann: Ex-Bischöfin bei „Inas Nacht“ (ARD) im Schellfischposten
Margot Käßmann ist Gast in der zweiten Folge „Inas Nacht“ (ARD). Moderatorin Ina Müller empfängt neben der Theologin noch Startenor Rolando Villazón.
Ina Müller verführt Margot Käßmann: Ex-Bischöfin bei „Inas Nacht“ (ARD) im Schellfischposten
„Armes Deutschland“ auf RTL2: Trotz Vollzeitjob am Existenzminimum - ein alleinerziehender Vater berichtet
In der Sozialdoku „Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern“ auf RTL2 erklärt ein alleinerziehender Vater aus Hamm, wieso er trotz Vollzeitjob ein Leben am …
„Armes Deutschland“ auf RTL2: Trotz Vollzeitjob am Existenzminimum - ein alleinerziehender Vater berichtet

Kommentare