Lkw-Anhänger stößt in Schongau mit Zug zusammen - Mehrere Verletzte

Lkw-Anhänger stößt in Schongau mit Zug zusammen - Mehrere Verletzte
+
Redete sich bei Jauch in Rage: Peter Gauweiler.

Thema: Europa und die Flüchtlingskrise

Jauch-Talk: Gauweiler muss mit Bier beruhigt werden

München - Bei der sonntäglichen Gesprächsrunde bei Günther Jauch in der ARD ging es auch diese Woche wieder hoch her. Besonders einer echauffierte sich derart, dass wohl nur noch eine spezielle Beruhigung helfen konnte.

Eine Woche nach dem absurden Flaggen-Auftritt des AfD-Politkers Björn Höcke in Jauchs Talksendung, die jeden Sonntag in der ARD gesendet wird, ist auch diesmal die Flüchtlingskrise wieder Thema.

Die Gäste am vergangenen Sonntag: Elmar Brok (CDU) Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten im EU-Parlament, Peter Gauweiler (CSU), Hans Ulrich Jörges, Mitglied der Stern-Chefredaktion, Melissa Fleming, Sprecherin des UNHCR, und Frank A. Meyer, ein Schweizer Journalist. Nicht nur die Zusammenstellung, auch das Thema des Sonntags-Talks ist Zündstoff pur in der aktuellen Diskussion: "Flüchtlingszustrom ohne Ende – wird Europa jetzt zur Festung?".

Einig sind sich die Diskussionsteilnehmer zumindest in einer Frage: Die Flüchtlingspolitik der EU ist der akuten Situation nicht angemessen. Gauweiler platzt zuerst der Kragen: "Wo ist denn überhaupt die EU, was macht die? Nicht mal das Parlament hält sich mehr an die Regeln", wettert der 66-Jährige los.

Gauweiler: Merkels Entscheidungen sind undemokratisch

Danach prangert Gauweiler die seiner Meinung nach undemokratische Art und Weise an, mit der momentan Politik gemacht wird. "Wir sind hier in einem völlig rechtlosen Zustand", echauffiert sich der ehemalige CSU-Politker und spielt damit auf Angela Merkels bundestagsunabhängige Entscheidung im September an, Flüchtlinge aus Ungarn aufzunehmen.

Mit diesem Hinweis erntet Gauweiler viel Zuspruch auch unter den Diskutierenden im ARD-Forum zur Sendung. Ein User schreibt dort: "Herrn Gauweiler sei Dank gesprochen, dass er darauf hinweist, dass wir unsere eigenen geschaffenen Gesetze nicht mehr beachten und daraus auch das Problem entstanden ist. Aber wen interessieren schon Gesetze, wenn Politiker sie nicht beachten?". Auch viele Kommentare auf Twitter bestätigen: Hier hat der CSU-Politiker einen Nerv getroffen:

Kaum zu bändigen - da hilft nur noch Bier

Kaum von Jauch zu bändigen, gerät Gauweiler während der Sendung besonders mit einem immer wieder aneinander: Elmar Brok von der CDU. "Sollen wir die Flüchtlinge wieder zurückbringen?", fragt Brok provokativ in Richtung Gauweiler. Der steigt sofort darauf ein und lässt sich auch von Jauch nicht zum Schweigen bringen: "Kann denn das ein Dauerzustand sein? Das kann nicht funktionieren. Das kann nicht nur auf deutschem Boden stattfinden." ruft Gauweiler erbost und meint die Flüchtlingskrise im Allgemeinen.

Erst mit einer kleinen Bestechung von Seiten Broks lässt sich der ehemalige Politiker Gauweiler zur Ruhe bringen: "Lassen Sie mich doch einmal ausreden, Herr Gauweiler. Ich gebe Ihnen nachher ein Bier aus." Daraufhin herrscht tatsächlich Schweigen, wenn auch nur kurz.

Die ganze turbulente Sendung zum Nachgucken gibt es hier in der ARD-Mediathek.

vf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“ wird eingestellt.
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten
Am Montag begrüßte Quizmaster Günther Jauch die TV-Zuschauer zu einer Sonderausgabe von „Wer wird Millionär“, bei der diesmal nur 18-Jährige antreten durften. Zwei junge …
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten
„Wer wird Millionär“: Jauch spricht über Zukunft des TV-Quiz
Sie ist eine der beliebtesten TV-Sendungen - aber wie lange noch? Günther Jauch sprach nun über die Zukunft von „Wer wird Millionär“ - und wie sie entschieden wird.
„Wer wird Millionär“: Jauch spricht über Zukunft des TV-Quiz
Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show
Mehrfach war Donald Trumps TV-Show „The Apprentice“ für Emmys nominiert, gewann aber nie, worüber er sich lautstark beschwerte. Trumps Wahlsieg aber machte die …
Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show

Kommentare