+
Das Sky-Abo für die Show von Harald Schmidt wird günstiger.

Harald Schmidt wird billiger

Berlin - Harald Schmidt ist ab September günstiger zu haben als zunächst verkündet: Das Abo-Paket, in dem die Show des Entertainers künftig beim Pay-TV-Sender Sky empfangen werden kann, wird billiger.

Statt ursprünglich 34 Euro müssen Kunden des Abonnentenfernsehens Sky nur 16,90 Euro zahlen, um den TV-Lästerer im Pay-TV zu sehen. Sky teilte am Mittwoch mit, man werde die Late-Night-Show, die ab 4. September immer dienstags bis donnerstags laufen soll, für alle Kunden freischalten. Diese Regelung gelte zumindest noch für das laufende Jahr. Noch vor einigen Wochen hatte es geheißen, dass Schmidt nur im sogenannten „Filmpaket“ (Abo-Gebühr: 34 Euro) zu haben sei, jetzt reiche das „Weltpaket“, das eh jeder Kunde hat. Der 54-jährige Schmidt hat bis zum Frühjahr für Sat.1 gearbeitet, davor für die ARD. Seinen Wechsel zu Sky hatte Schmidt kürzlich in einem Gespräch mit „TV Movie Digital“ augenzwinkernd so begründet: „Ich brauche Geld.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Kandidatin Ivy Quainoo
Ivy Quainoo war die erste Gewinnerin der Castingshow „The Voice of Germany“. Jetzt tritt sie beim ESC-Vorentscheid 2018 an. Zum Porträt.
ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Kandidatin Ivy Quainoo
VoXXclub beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist die Volksmusik-Boygroup
VoXXclub treten beim ESC-Vorentscheid 2018 an: Das ist die bayerische Schlager-Band, die Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten will.
VoXXclub beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist die Volksmusik-Boygroup
Berlin-„Tatort“: Ein irrer Film im Film im Film
Die Ansage, dass die künftigen „Tatorte“ wieder klassisch gedreht werden sollen, kam für den aktuellen Berliner Fall zu spät. Ein Glück! Lesen Sie hier unsere TV-Kritik …
Berlin-„Tatort“: Ein irrer Film im Film im Film
Das denkt der echte „Rosenheim Cop“ wirklich über die Erfolgsserie
In Rosenheim wird wie am Fließband gemordet – zumindest bei den „Rosenheim-Cops“. Wir haben Robert Kopp, Chef des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, gefragt, was er …
Das denkt der echte „Rosenheim Cop“ wirklich über die Erfolgsserie

Kommentare