+
Die Organisation Scientology bezeichnet sich selbst als Kirche.

US-Sender rechnet mit Klage

HBO engagiert 160 Anwälte für Scientology-Doku

New York - HBO hat eine Dokumentation über Scientology gedreht. Weil der US-Sender mit einer Klage der Organisation rechnet, hat er 160 Anwälte engagiert. Sie sichten die Doku.

Der US-Sender HBO (bekannt für seine Erfolgsserie "Gams of Thrones") rechnet mit dem Schlimmsten: Er hat eine Dokumentation über Scientology gedreht und lässt den Film von 160 Rechtsanwälten sichten, bevor er ihn ausstrahlt. Denn HBO erwartet, dass die Organisation den Sender verklagen wird. Das berichtet The Hollywood Reporter. Schon einmal hatte HBO die Empörung der Scientologen auf sich gezogen: mit der Doku "Dead Blue: Surviving Depression".

HBO plane, die Doku 2015 zu senden. Dem Bericht zufolge hatte Oscar-Gewinner Alex Gibney die Regie für die neue Doku übernommen.

Doku zeigt auffällige Beziehung zwischen Scientology und Hollywood

Der Film basiert auf dem Buch "Going Clear" (deutsche Ausgabe: "Im Gefängnis des Glaubens"). Pulitzer-Preis-Gewinner Lawrence Wright hat es geschrieben. Darin beschäftigt er sich mit der Frage, warum Scientology auffällig viele Hollywood-Stars anzieht.

Die Organisation selbst bezeichnet sich als Kirche, Kritiker sehen in ihr eine manipulative Sekte.

sah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Das sind die Kandidaten
Die Kandidaten für „Das Sommerhaus der Stars“ 2018 stehen fest: Hier erfahren Sie, welche „Promis“ bei der RTL-Show mitmachen.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Das sind die Kandidaten
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.