1. Startseite
  2. TV

Heidi Klum: Eine Kandidatin bei GNTM 2022 ist älter als sie selbst

Erstellt:

Von: Christian Keiter

Kommentare

In der 17. Staffel will sich „Germany‘s Next Topmodel“ neu erfinden. ProSieben will beim Show-Dauerbrenner um Heidi Klum mit Diversität punkten.

Dortmund – Kaum eine Sendung im deutschen Fernsehen neigt mehr dazu, Geschlechterstereotype zu bedienen, als „Germany‘s Next Topmodel“. Mit jedem weiteren Jahr läuft das Format Gefahr, aus der Zeit zu fallen. Wenn Anfang 2022 die inzwischen 17. Staffel von „GNTM“ bei ProSieben ausgestrahlt wird, soll deshalb vieles anders werden. RUHR24* kennt die Pläne.

ShowGermany's Next Topmodel
SenderProSieben
ModerationHeidi Klum

GNTM 2022: 68-Jährige kämpft in der neuen Staffel um den Sieg bei Heidi Klum

„Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“, scheint das Motto des Privatsenders aus Unterföhring für die neue Staffel zu sein. Wenn Heidi Klum und Superstar Kylie Minogue nach dem neuen Topmodel suchen*, soll es nicht mehr bloß um perfekt in Szene gesetzte Körper nach alten Schönheitsidealen gehen. Stattdessen steht Diversität im Mittelpunkt.

Während der Dreharbeiten für die neue „GNTM“-Staffel auf der griechischen Insel Mykonos hat Heidi Klum der Zeitschrift Bunte Details zur modernen Topmodel-Suche verraten. Die 48-Jährige habe den Cast für die kommende Staffel erweitert und die Tür noch weiter aufgemacht. „Es gibt kleine, sehr große, kurvige, schlanke, junge und ältere Teilnehmerinnen. Unsere Jüngste ist 18, die Älteste 68“, so Heidi Klum.

Heidi Klum und ProSieben setzen bei „Germany‘s Next Topmodel“ auf Diversität

Auch in einer Mitteilung des Senders ProSieben zum Drehbeginn in Griechenland zeigt sich die Moderatorin begeistert, dass sich der Zeitgeist auch bei ihren „Meeeedchen“ widerspiegelt. „Ich bin so happy, dass so viele ältere Frauen meinem Aufruf gefolgt sind“, wird Heidi Klum darin zitiert (mehr News zu Promi & TV* bei RUHR24).

Sie hätte schon in der vorherigen 16. Staffel von „Germany‘s Next Topmodel“ das Gefühl gehabt, bei ihren Kandidatinnen „total divers“ aufgestellt zu sein. „Aber dieses Jahr toppt wirklich alles“, verspricht die Wahlamerikanerin. Insgesamt 33 Models kämpfen in der neuen Staffel um den Sieg.

Heidi Klum und Kylie Minogue
Heidi Klum (r.) und Kylie Minogue suchen nach „Germany‘s Next Topmodel“. © ProSieben/Richard Hübner

Gesucht wird die Nachfolgerin von Alex Mariah Peter, die 2021 im Alter von 23 Jahren zu „Germany‘s Next Topmodel“ gekürt wurde. Unterstützt wird Moderatorin und Weihnachts-Sängerin Heidi Klum* auch in der neuen Staffel von prominenten Gästen. Den Anfang macht Sängerin Kylie Minogue. ProSieben kündigt zudem „Star-Fotografen, Designer und internationale Topmodels“ an.

GNTM erfindet sich neu – ProSieben und Heidi Klum haben in der 17. Staffel viel zu verlieren

Ob die neue Diversität auch bei den Zuschauern ankommt? Mit Blick auf die Einschaltquoten hat ProSieben viel zu verlieren, denn die zurückliegende Staffel hat die Messlatte extrem hoch gelegt. Die 16. Staffel des Dauerbrenners räumte insbesondere beim jungen Publikum (14 bis 29 Jahre) ab.

Ein Staffelschnitt von 39 Prozent in dieser Altersgruppe machte die vergangene „GNTM“-Staffel zur erfolgreichsten aller Zeiten. Das Live-Finale schaffte zwar nicht ganz den Allzeit-Rekord. 1,98 Millionen Zuschauer in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen machten die letzte Folge der Vorjahresstaffel aber immerhin zum stärksten Finale seit zwölf Jahren. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare