Heinrichs Frauen

München - Taktische Spiele auf englischem Rasen statt im Stadion: ProSieben startet die Historienserie "Die Tudors".

Ob nun aus Solidarität mit den Engländern, die nicht an der Fußball-Europameisterschaft beteiligt sind, oder aus Fußball-Verdruss: Von diesem Samstag an können sich Fernsehzuschauer auf die britische Insel und ins 16. Jahrhundert flüchten. An vier aufeinanderfolgenden Samstagen zeigt ProSieben jeweils um 20.15 Uhr die ursprünglich zehnteilige amerikanisch-britisch-irische Reihe "Die Tudors", die eigentlich als Miniserie angelegt war. Weil sie in den USA, in Kanada und Großbritannien aber so großen Erfolg hatte - sie erhielt zwei Emmys sowie zwei Golden-Globe-Nominierungen -, ist bereits eine dritte Staffel in Planung.

Jonathan Rhys-Meyers spielt den attraktiven und überheblichen König Heinrich VIII., dessen Onkel zu Beginn der Filmreihe von französischen Attentätern ermordet worden ist. Der junge Monarch brennt dafür, an Frankreich Rache zu nehmen und dem Land den Krieg zu erklären. Und seine Berater unterstützen ihn darin. Nur sein Lordkanzler, der die hohen Kosten scheut und außerdem auf die Papstwürde spekuliert, rät ihm ab. Der anschließende Friedensvertrag scheint allerdings nicht lange zu halten. Unterdessen zettelt der Herzog von Buckingham eine Intrige an, und Königin Katharina muss um ihre Ehe mit Henry bangen, weil sie ihm noch keinen Thronfolger schenken konnte, dafür aber eine seiner Geliebten schwanger geworden ist. Ergiebiger Stoff also für Sex and Crime in fensehgerechter Manier. Michael Hirst, Mitproduzent und preisgekrönter Autor der "Elizabeth"-Filme (1998 und 2007 mit Cate Blanchett), nahm sich für das Drehbuch auf Kosten der historischen Fakten so einige Freiheiten: Heinrichs zwei Schwestern verschmolzen zu einer, Päpste und Kardinäle wurden umgetauft und die zeitlichen Abläufe fantasievoll abgewandelt. Aber solche Eingriffe erlaubte sich ja schon Shakespeare und erzählte bekanntlich trotzdem viel Wahres.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare