Helene Fischer Tatort
1 von 4
Helene Fischer spielt als "Leyla" eine undurchsichtige Rolle.
Helene Fischer Tatort
2 von 4
Zusammen mit Til Schweiger stand sie vor der Kamera.
Helene Fischer Tatort
3 von 4
Ende November erscheint die Folge "Der große Schmerz".
Helene Fischer Tatort
4 von 4
Til Schweiger lobte Helene Fischer für ihre Darbietung vor der Kamera.

Schlager-Queen in Krimi-Serie

Helene-Fischer-Tatort sorgt für Facebook-Hype

München - Erst am 22. November läuft die Tatort-Folge mit Til Schweiger alias Nick Tschiller und Schlagerstar Helene Fischer. Schon jetzt fiebern Zehntausende in einer Gruppe auf Facebook darauf hin.

Update vom 31. Dezember 2015: Jetzt ist Helene Fischer endlich im Tatort mit Til Schweiger zu sehen, morgen läuft "Der große Schmerz". Wir sagen Ihnen, ob sich das Einschalten lohnt.

Update vom 23. Dezember 2015: Helene Fischer singt und schauspielert und moderiert: Am zweiten Weihnachtsfeiertag läuft "Die Helene Fischer Show 2015" wieder im Fernsehen.

Update vom 29. November 2015: Lars Eidinger spielte den Serienmörder aus dem Kieler Tatort im Jahr 2012 so furchterregend, dass man es als Zuschauer kaum ertrug. Jetzt ist er zurück. Im Interview spricht Axel Milberg darüber, wie er die Dreharbeiten zum neuen Fall erlebt hat.

"Der große Schmerz" heißt die nächste Tatort-Folge mit Til Schweiger (51, "Honig im Kopf") und Schlager-Queen Helene Fischer (31). Ob er mit dieser Kollegin den Zuschauer-Rekord zurückerobern kann? Immerhin ist die Schlagersängerin ein Quoten-Garant.

Vorsicht, Spoiler! Das passiert in der neuen "Tatort"-Saison

Auf Facebook jedenfalls ist die Kombi Schweiger-Fischer jetzt schon ein Hit: Eine eigens bereits im Juli gegründete Facebook-Gruppe postet regelmäßig News zum Thema "Fischer-Tatort". Über 80.000 User wollen bereits an der Veranstaltung "Tatort mit Helene Fischer" teilnehmen oder haben zumindest den entsprechenden Button gedrückt, mehr als 4000 weitere sind daran interessiert, fast 10.000 noch eingeladen - Stand 10. November.  

Helene Fischer im Tatort: "Sie könnte auch ein Bond-Girl sein"

Vor allem die Fans des Schlager-Stars melden sich hier zu Wort. Die Reaktionen auf Helene Fischers ungewohnte Haarpracht sind fast mehrheitlich positiv - und zwar nicht nur bei den Herren der Schöpfung: "Wen macht sie denn da atemlos", fragt eine Userin. Der ein oder andere User würde Fischer aber lieber mit der gewohnten blonden Haarpracht sehen.

Til Schweiger lobte Helene Fischer für ihre Darbietung vor der Kamera.

Anhand von nur wenigen Fotos zeigen sich manche auch schon von Helene Fischers schauspielerischer Leistung begeistert: "Sie könnte auch ein Bond-Girl sein", schwärmt ein User. Es gibt aber auch kritische Stimmen: "Etwas viel Helene! Jetzt auch noch im Tatort. Mir reicht es", schreibt eine Userin. Ein anderer hält es für ein Armutszeugnis, dass die Produktionsfirma auf eine Hype-Figur aus der Volksmusikszene zurückgreift "um an die Quoten von den weitaus natürlicheren Münster-Kollegen zu kommen".

Die Sendung ist der erste Teil eines Tatort-Zweiteilers mit Til Schweiger und Helene Fischer, der zweite Teil heißt "Fegefeuer". In der Doppelfolge setzt Schweiger alias Nick Tschiller seinen Kampf gegen den Astan-Clan fort. Dabei gerät er selbst in die Hände von Verbrechern. "Atemlos"-Sängerin Helene Fischer spielt die geheimnisvolle Leyla und trägt eine brünette Perücke. Leyla hat selbst noch eine Rechnung mit dem Clan offen - und schreckt auch vor Waffengewalt nicht zurück. 

Lesen Sie hier: 

Was Til Schweiger über Tatort-Gaststar Helene Fischer sagt

Helene Fischer: So düster tritt sie im Tatort "Der große Schmerz" auf

Helene Fischer ist nicht der einzige Promi, der in der Tatort-Folge auftreten wird: Auf den vorab veröffentlichten Fotos ist ein weiterer deutscher Sänger zu entdecken: Rapper Sascha Reimann alias Ferris MC von Deichkind. Er spielt Schweigers Gegenspieler: Als russischer Ganove entführt er Tschiller mit seinem Kumpanen und soll ihn sogar foltern.

Helene Fischer im Tatort: Fortsetzung "Fegefeuer"

"Der Große Schmerz" läuft am Sonntag, 22. November. Eine Woche darauf folgt am 29. November die Folge "Tatort: Fegefeuer". Die beiden Tatort-Folgen "Der Große Schmerz" und "Fegefeuer" sollen ein Vorgeschmack sein auf 2016: Dann soll Schweiger als Tatort-Kommissar ins Kino kommen - im Film "Tschiller a.D." Regisseur ist Christian Alvart, der die kommenden Doppelfolgen realisiert hat und schon bei den vorherigen Schweiger-Tatorten Regie führte.

Kommenden Sonntag ermittelt aber erst einmal das Berliner Kommissaren-Duo Meret Becker und Mark Waschke alias Nina Rubin und Robert Karow: Im Tatort "Ätzend" fördern Rubin und Karow eine tragische Familiengeschichte ans Licht - aus einer Welt, in der Menschen illegal in der Hauptstadt leben.

Helene Fischer floppt bei "Playboy"-Umfrage

Original und Fälschung: Wer ist die echte Helene Fischer?

Mehr Informationen rund um die Krimi-Serie Tatort gibt's auf unserer Themenseite.

kf

Auch interessant

Kommentare