1. Startseite
  2. TV

Henssler antwortet mit Hitler-Parodie auf Vorwürfe von Boris Becker

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Noah Becker sorgt mit seinem Auftritt bei „Grill den Henssler“ für Schlagzeilen. Nach dem Vorwurf von Papa Boris, der TV-Koch sei ein Rassist, reagiert Henssler jetzt mit einem Facebook-Video.

Magdeburg - Noah Beckers (23) Auftritt bei „Grill den Henssler“ schlägt hohe Wellen. Bei der Koch-Show gab der 23-Jährige freche und unhöfliche Antworten und zeigte deutlich, dass er keine Lust hatte

Doch Steffen Henssler (44) weiß zu kontern. In den sozialen Medien sorgte er mit einer Umfrage und einem Bild für große Aufregung. Dieses zeigt die Simpsons-Figur „Tingeltangel-Bob“ - in Anspielung auf Noah Beckers Rasta-Frisur. 

Daraufhin fühlte sich nicht Noah selbst, sondern Papa Boris Becker (49) angegriffen und bezeichnete Steffen Henssler als Rassisten. Das lässt sich der TV-Koch aber nicht gefallen, weshalb er wenige Stunden später ein Video auf Facebook postete.

Auf die Anschuldigungen der Tennislegende antwortete Henssler in seinem Video. Mit verstellter Stimme in Hitler-Tonlage äußert er sich zu dem Bild mit der Comic-Figur: „Ich gebe zu, der Vergleich ist an den Haaren herbeigezogen. Aber seien Sie versichert, dieser Post war alles, aber nicht rassistisch.“ 

Der TV-Koch lobt Boris Becker, immer noch in Hitler-Stimmlage, dass er sich so für seinen Sohn einsetzt und ihn verteidigt: „Es ehrt Sie, dass Sie für Ihren Sohn kämpfen, wie ein Löwe.“ Am Ende erwähnt er noch, dass er Fan von Boris Becker bleibe. 

sdr

Auch interessant

Kommentare