+

Tattoos, Vollbart und eine Gitarre

So heiß sieht der "Hey Arnold!"-Sprecher heute aus

  • schließen

New York - Leute, die in den 90er-Jahren jung waren, kennen die US-amerikanische Zeichentrickserie "Hey Arnold!" vielleicht noch. Jetzt sorgt ein Foto der damaligen Synchronstimme für Aufsehen.

"Hey Arnold!" Bei wem es bei dem Titel der Serie, die 1997 das erste Mal in Deutschland ausgestrahlt wurde, nicht sofort klingelt, der erinnert sich spätestens wieder daran, wenn man den kleinen Arnold mit seinem footballförmigen Kopf sieht.

Doch die englische Original-Stimme hinter dem Charakter hat nichts mit der Zeichentrickfigur gemeinsam. Zumindestens nicht, wenn man vom Aussehen ausgeht. Denn um es mal dezent auszudrücken: Aus dem Mann ist was geworden! Die Fotos sorgen derzeit im Internet für Aufsehen.

Lane Toran gab Arnold für die ersten 41 Episoden seine Stimme und zeigt der Welt auf Instagram, wie gut er heute aussieht. 

Tattoos, Vollbart und eine Gitarre. So präsentiert er sich oft auf seinen Bildern. 

Der 33-Jährige arbeitet unter anderem als Model und ist zudem als Musiker unterwegs.

mpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock bei „Let‘s Dance“: Jimi Blue Ochsenknecht muss aussteigen - wer für ihn nachrückt
Jimi Blue Ochsenknecht kann nicht mehr bei „Let‘s Dance“ mittanzen. Den Grund für sein Ausscheiden und den Kandidaten, der für ihn in der Sendung nachrücken wird, gab …
Schock bei „Let‘s Dance“: Jimi Blue Ochsenknecht muss aussteigen - wer für ihn nachrückt
Kein Verfahren gegen Oliver Welke wegen Plüsch-Osterhase am Kreuz
Oliver Welke hatte in einer Sendung einen Plüsch-Osterhasen ans Kreuz genagelt. Daraufhin flatterten dem Moderator der „heute show“ mehrere Strafanzeigen ins Haus. 
Kein Verfahren gegen Oliver Welke wegen Plüsch-Osterhase am Kreuz
Fremdschämen bei „Raus aus den Schulden“ - Naddel lehnte diese Wohnung mit Meerblick ab 
Nadja abd el Farrag macht seit dem Ende ihrer Beziehung zu Dieter Bohlen vor allem Peinlich-Schlagzeilen. Ein Umstand, den die RTL-Sendung „Raus aus den Schulden“ erneut …
Fremdschämen bei „Raus aus den Schulden“ - Naddel lehnte diese Wohnung mit Meerblick ab 
So antisemitisch ist der deutsche HipHop wirklich
Jude sei mittlerweile ein schlimmeres Schimpfwort als Hurensohn, sagt der jüdische Rapper Ben Salomo nach dem Echo-Skandal um Kollegah. Viele HipHopper bewerten die …
So antisemitisch ist der deutsche HipHop wirklich

Kommentare