+
Norbert Gastell lieh Homer Simpson seine Stimme.

Synchronsprecher gestorben

Homer Simpsons deutsche Stimme: Norbert Gastell ist tot

München - Sein "Nein!" wurde legendär. Nun ist die deutsche Stimme von Homer Simpson für immer verstummt: Norbert Gastell ist tot.

Der Schauspieler und Synchronsprecher Norbert Gastell ist tot. Wie seine Witwe der Deutschen Presse-Agentur am Samstag bestätigte, starb er am Donnerstag (26.11.) im Alter von 86 Jahren zu Hause im Münchner Stadtteil Ramersdorf. Seine bekannteste Sprechrolle war die des Homer aus der Zeichentrickserie „Die Simpsons“: Den launischen Familienvater synchronisierte Gastell seit 1991.

Gastell war 1929 in Buenos Aires zur Welt gekommen. Er stand unter anderem für den „Tatort“ und die Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“ vor der Kamera. Zudem lieh er seine Stimme zahlreichen Figuren aus Film und Fernsehen, beispielsweise dem Zaubereiminister Cornelius Fudge in den „Harry Potter“-Verfilmungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Das sind die Kandidaten
Die Kandidaten für „Das Sommerhaus der Stars“ 2018 stehen fest: Hier erfahren Sie, welche „Promis“ bei der RTL-Show mitmachen.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Das sind die Kandidaten
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.