+
Passend zur US-Wahl geht auch Serie House of Cards geht in die vierte Staffel.

Netflix sperrt VPN-Nutzer

4. Staffel von House of Cards: So können Sie die neuen Folgen sehen

  • schließen

München - Frank Underwood ist zurück: Die vierte Staffel von House of Cards ist draußen. Netflix-User in Deutschland können die Serie um den skrupellosen Politiker aber erst mal nicht sehen - aus gleich zwei Gründen.

Das Angebot des Streaming-Dienstes Netflix schien nahezu unerschöpflich zu sein - neben dem Angebot aus Deutschland konnten Serien- und Filmliebhaber auch das aus den USA und dem Vereinigten Königreich ohne Probleme nutzen. Jedenfalls dann, wenn sie sich zuvor einen so genannten VPN-Blocker auf dem Computer installiert hatten.

Dieser gaukelte Netflix nämlich vor, dass sich der User gerade zum Beispiel in England aufhielt. Auch wenn er eigentlich gemütlich daheim auf der Couch in Deutschland saß. Und das war durchaus reizvoll: Denn das Angebot an Filmen und Serien auf Netflix unterscheidet sich teilweise erheblich von Land zu Land. Das hat damit zu tun, dass Netflix die Rechte zum Streamen der Filme für jedes Land extra aushandeln muss.

Netflix: "Sie scheinen einen Unblocker oder Proxy zu verwenden"

Mit dem unerschöpflichen Serien-Vergnügen ist jetzt aber Schluss: Netflix lässt deutsche Kunden mit VPN-Blocker ab sofort nicht mehr streamen. "Sie scheinen einen Unblocker oder Proxy zu verwenden", erscheint auf einem schwarzen Bildschirm. "Bitte schalten Sie derartige Dienste aus und versuchen Sie es erneut."

Das heißt für deutsche User: Die vierte Staffel der Serie House of Cards ist erst einmal gesperrt - denn die Rechte für die preisgekrönte Serie liegen in Deutschland bei Sky. Wer also keinen Sky-Account hat und auf Netflix den neuesten Intrigen von Frank Underwood folgen wollte, hat momentan keine Chance, die vierte Staffel zu sehen. Zwar kursieren im Netz bereits erste Gerüchte, dass es ein paar VPN-Anbieter schon geschafft haben, die Sperre von Netflix zu umgehen - doch wer diese nutzt, verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von Netflix. Das könnte bedeuten: Netflix sperrt die User bei Verstößen komplett. 

House of Cards: So sehen Sie die vierte Staffel der Serie

Aber es bleiben ein paar andere Möglichkeiten. House-of-Cards-Fans können auf Sky umsteigen. Der Pay-TV-Sender zeigt die komplette vierte Staffel ab Freitag, 4. März, um 21 Uhr in der englischen Originalfassung auf Sky Go, Sky on Demand und Sky Online. Wer die Serie lieber auf Deutsch sehen möchte, bekommt ab 4. März jeden Freitag eine neue Folge auf Sky Atlantic HD.

Und es gibt noch eine weitere Alternative zu Netflix: Amazon-Nutzer können sich die neuen Folgen einzeln kaufen - das Angebot gilt nicht für Amazon-Prime-Abonnenten. Dort sind Frank Underwoods Pläne, als US-Präsident wiedergewählt zu werden, ab Samstag, 5. März, zu sehen. Auf iTunes gibt es die gesamte 4. Staffel von House of Cards bereits auf Englisch zum Herunterladen. Die deutschen Folgen werden nach und nach freigegeben.

Auf Netflix in Deutschland soll Staffel 4 von House of Cards übrigens erst in ein paar Monaten verfügbar sein. Doppeltes Pech also für alle, die aktuell nur einen Netflix-Account besitzen.

Dass die Anbieter der VPN-Blocker von der Sperre auf Netflix nicht begeistert sind, wird übrigens nur wenige Tage nach der Sperr-Offensive deutlich: Die ersten Anbieter rüsten laut chip.de bereits nach und wollen ihren Service weiterhin anbieten. Höchstwahrscheinlich ist der Streaming-Dienst aber auch darauf schon vorbereitet. Denn wie genau Netflix herausfindet, welcher User einen VPN-Blocker nutzt und welcher nicht, wollte das Unternehmen nicht offenlegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Babylon Berlin“: So sehen Sie die neuen Folgen heute im TV und im Stream
„Babylon Berlin“ ist ein Serien-Hit. So sehen Sie die neuen Folgen heute im TV und Stream. Hier finden sie auch den Trailer.
„Babylon Berlin“: So sehen Sie die neuen Folgen heute im TV und im Stream
"Adam sucht Eva" 2017: Diese Promi-Kandidaten hat RTL offiziell bestätigt
"Adam sucht Eva" 2017: Welche Promis ziehen sich für die hüllenlose Kuppel-Show aus? Diese prominenten Kandidaten hat RTL nun offiziell bestätigt.
"Adam sucht Eva" 2017: Diese Promi-Kandidaten hat RTL offiziell bestätigt
„The Voice of Germany“ 2017: Darum weint Yvonne Catterfeld in der ersten Folge
Ein emotionaler Start der siebten Staffel von „The Voice of Germany“ 2017. Kandidatin Lara Samira bringt Yvonne Catterfeld zum weinen.
„The Voice of Germany“ 2017: Darum weint Yvonne Catterfeld in der ersten Folge
"Adam sucht Eva" 2017: Die Sendezeiten auf RTL
"Adam sucht Eva" läuft 2017 eine Woche lang auf RTL. Hier finden Sie die Sendezeiten der neuen Folgen sowie die Termine für Start und Finale.
"Adam sucht Eva" 2017: Die Sendezeiten auf RTL

Kommentare