Bereit für den Dschungel

Urwaldstudio für Bendel bei Radio Arabella - Video

  • schließen

München - Die Vorbereitungen für das Dschungelcamp laufen auf Hochtouren. Unsere Kollegen von Radio Arabella ­haben sogar eigens ihren Besprechungsraum zu einem Dschungelstudio umgebaut.

Die Kandidaten sind gelandet, die Känguruhoden vorgegrillt und Millionen Zuschauer freuen sich auf allerhand Ekelhaftes, Lustiges und Skurilles aus dem australischen Dschungel. Morgen um 21.15 Uhr melden sich die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich erstmals aus Down Under. Auch bei uns im Pressehaus laufen die Dschungelcamp Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Kollegen von Radio Arabella ­haben sogar eigens ihren Besprechungsraum zu einem Dschungelstudio umgebaut.

So läuft die Show mit dem König der Herzen

Jochen Bendel war im vergangenen Jahr Kandidat und moderiert nun bei ­Radio Arabella.

Wer könnte besser über die Ereignisse im Camp fachsimpeln als Jochen Bendel – schließlich war der Münchner im vergangenen Jahr der „Dschungelkönig der Herzen“. Bei Radio Arabella, wo der 47-Jährige seit diesem Jahr eine eigene Morningshow moderiert (samstags von sechs bis elf Uhr), lädt Bendel an den drei kommenden Samstagen jeweils ab 21 Uhr Hörer zur Dschungelcamp-Party ins Pressehaus (alle Infos auf ­www.radioarabella.de). „Ich freu mich natürlich total“, sagt Bendel im tz-Gespräch. „Auf den Dschungel und auf die spannenden Diskussionen hier.“ Ein Team von RTL wird ebenfalls dabei sein, Bendel ist auch als Experte für Exclusiv Weekend im Einsatz.

Persönlich kennt er die diesjährigen Dschungelkandidaten nicht. „Aber ich habe so das Gefühl, dass wir von ­Walter Freiwald einiges erwarten können“, sagt Bendel und lacht. Einen Favoriten hat er noch nicht. „Wir müssen schauen, wie sich alles entwickelt.“

Bilder: Radio Arabella baut Dschungelcamp-Studio

Bilder: Radio Arabella baut Dschungelcamp-Studio

Oben ohne ins Ekelcamp

Es ist eine schöne Tradition, dass sich die Sternchen, die man zumindest vor dem Einzug ins Camp kaum kannte, noch kurz vor der Abreise für den Playboy ausziehen. So auch in diesem Jahr: Sara Kulka (24), die 2012 Kandidatin bei Germany’s next Topmodel war, verspricht den Zuschauern schon mal: „Bei mir knallt es auf jeden Fall.“ Dschungelkollegin Angelina Heger, einst im Finale von Der Bachelor, zeigt sich im Playboy ebenfalls, wie Gott sie schuf, will sich im Camp aber nicht nackig machen: „Trotz der Playboy-Fotos wäre es mir unangenehm, wenn in einer Dschungel-Prüfung das Bikini-Oberteil verrutscht“, sagte sie dem Männermagazin.

Das sagen Cordalis & Nick

Costa Cordalis war vor elf Jahren der erste Dschungelkönig von RTL. Er liebt die Sendung noch immer und wird jeden Abend schauen, sagte er der dpa. Nicht so ­Désirée Nick, die Siegerin von 2004. „Das Format hebt sich damit auf, dass man die Leute nicht mehr kennt“, meint sie. Das Teilnehmerfeld sei eine „Reste-Rampe“ an Möchtegern-Promis. „Wenn nur noch die Nummer 13 von Bachelor oder die 27 von Germany’s Next Topmodel antreten, ist der ganze Witz weg.“

„Ich bin ein Duck …“

… holt mich hier raus!“ Auch Donald Duck ist im Dschungelfieber. Das Micky Maus-Heft 04/15 steht ganz im Zeichen der Dschungelshow. Es erscheint passend zum Start bei RTL am morgigen Freitag. F.: Disney

thy

Rubriklistenbild: © Westermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

Kommentare