+
Ob er sich wohl verstecken will? Im australischen Dschungel geht das nicht mehr, da wird Kieron Dyer, so wie alle anderen, 24 Stunden von Kameras begleitet.

"I'm a Celebrity - get me out of here"

Dschungelcamp in England mit Premier-League-Spieler

  • schließen

München - Es geht los - 10 ziemlich unbekannte Stars ziehen in den australischen Regenwald. Es heißt wieder: "Ich bin ein Star - holt mich hier raus". Nur diesmal im Geburtsland des Dschungelcamps: in England. Ob da die "Stars" bekannter sind als bei uns?

Während hierzulande noch lange nicht klar ist, wer sich überhaupt den australischen Regenwald im kommenden Januar antun wird (außer Brigitte Nielsen natürlich), geht es im Geburtsland von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" am Sonntag, 15. November, wieder los. Es ist das gleiche in Palmengrün: 10 angebliche "Celebritys" (die bei uns "Stars" heißen) gehen in den Dschungel, ernähren sich von lebenden Spinnen und baden im Kakerlaken-Meer. Wirklich bekannt ist bei "I'm a Celebrity - get me out of here" 2015 tatsächlich nur einer - jedenfalls abseits von der Insel: Kieron Dyer. Er war Fußballspieler in der Premier League und Nationalspieler für Großbritannien.

Oder haben Sie schonmal von Jorgie Porter gehört? Sie wird als "Hollyoaks"-Schauspielerin beschrieben - "Hollyoaks" ist eine britische Soap Opera. Oder kennen Sie vielleicht den "Union J"-Sänger George Shelley? Wir kennen nicht mal die Band "Union J". Ist offenbar eine englische Boyband.

Dschungelcamp 2015 in England: Eine Modejournalistin und ein Tänzer

Ob die Band im Vereinigten Königreich wohl bekannter ist? Die britische Tageszeitung The Telegraph rät jedenfalls im Moment von Reisen in den australischen Dschungel ab. Obwohl das ja eigentlich eine perfekte Möglichkeit wäre, um dem fürchterlichen britischen Winter zu entfliehen. Aber: Dort trifft man höchstwahrscheinlich auf unerträglich extrovertierte Menschen, die sich um ein Körnchen Reis streiten oder Fischaugen garniert mit Termiten verspeisen.

Kommt uns ziemlich bekannt vor. Und ähnlich wie bei uns ziehen auch in Großbritannien hauptsächlich Y- bis Z-Promis in den Regenwald. So hat sich etwa die Schauspielerin Yvette Fielding angemeldet, ebenso wie die Modejournalistin Susannah Constantine. Tony Hadley ist auch dabei, er war früher Sänger der Band "Spandau Ballet". Dann gibt es noch Duncan Bannatyne, der mal an der Reality-Sendung "Dragons' Pen" teilgenommen hat und Brian Friedman, seines Zeichens Tänzer und Choreograph bei "The X Factor". Ein professioneller Boxer in Rente möchte ebenfalls Stierhoden essen (er heißt Chris Eubank) und sogar eine echte Lady konnte "I'm a Celebrity" für sich gewinnen: Lady Colin Campbell. Sie schreibt zudem Biographien, etwa über Prinzessin Diana und ihre Affären.

Dschungelcamp 2015 in England: Vergangenes Jahr gewann ein Sportler

Außerdem sind laut Telegraph noch ein paar Reality-TV-Sternchen dabei: Spencer Matthews ("Made in Chelsea"), Ferne McCann ("The Only Way is Essex") und Vicky Pattison ("Gordie Shore"). Die haben immerhin schon Erfahrung mit solchen Formaten.

Moderiert wird das britische Dschungelcamp übrigens auch von einem Duo - ähnlich wie bei uns diese Aufgabe jedes Jahr Sonja Zietlow und Daniel Hartwich übernehmen: In Großbritannien heißen die beiden Athony McPartlin und Declan Donnelly. "Ant and Dec", so nennen sie sich vor der Kamera (wir fordern einen ähnlichen Spitznahmen für Sonja und Daniel), brüllen übrigens zu Beginn jeder Show "Let's get ready to Jungle". Es ist also gar nicht so weit her, dass Joey Heindle (Dschungelkönig hierzulande im Jahre 2013) einst "Let's getty to rambo" brüllte.

Vergangenes Jahr hat "I'm a Celebrity" übrigens Carl "Foggy" Fogarty gewonnen. Wenn Sie Motorradsportfan sind, dann wissen Sie natürlich, wer das ist: Vier Weltmeister-Titel hat er bereits eingefahren und ist damit einer der erfolgreichsten Piloten in der Geschichte der Superbike-Weltmeisterschaft. Vielleicht also kein Z-Promi. Sondern Y. Oder W. Seien wir mal nicht so.

Dschungelcamp 2015 in England: Hier können Sie zuschauen

Am Sonntag, 15. November, geht's also los. Wenn Sie zuschauen wollen: Die Show läuft auf dem englischen Sender ITV um 21 Uhr. Bis es bei uns im Januar endlich wieder heißt "Ich bin ein Star - holt mich hier raus", halten wir Sie natürlich über alle IBES-Gerüchte auf dem Laufenden. Auf unserer Dschungelcamp-Übersichtsseite gibt es zudem alles, was Sie zum Urwald-Zirkus wissen müssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WWM: So viel Geld erspielten Mittermeier, Moschner und Co.
Eine hübsche Stange Geld haben Günther Jauchs prominente Kandidaten bei „Wer wird Millionär?“ am Donnerstagabend für den guten Zweck erspielt.
WWM: So viel Geld erspielten Mittermeier, Moschner und Co.
„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Tickets und Live-Stream
Die „Helene Fischer Show“ ist auch an Weihnachten 2017 wieder zu sehen. Hier gibt‘s alle Infos zu Gästen, Tickets, Live-Stream und Sendetermin.
„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Tickets und Live-Stream
Dschungelcamp 2018: Dr. Bob warnt Kandidatinnen mit großen Brüsten
Gefahr im Dschungelcamp 2018? Dr. Bob warnt vor dem Start der RTL-Show alle Teilnehmerinnen mit großen Brüsten vor einem medizinischen Problem.
Dschungelcamp 2018: Dr. Bob warnt Kandidatinnen mit großen Brüsten
Sky 1 zaubert mit Helene Fischer
Den Sender Sky 1 gibt es nun seit gut einem Jahr. Damit die Erfolgsgeschichte weitergeschrieben werden kann, wird kräftig investiert – vor allem im Bereich Show. 
Sky 1 zaubert mit Helene Fischer

Kommentare