Inakzeptabel - DJ Tomekk bedauert Hitlergruß

München - Auch mit einer Entschuldigung konnte DJ Tomekk den Sender nicht mehr umstimmen. Weil er vor Beginn der RTL-"Dschungelshow" vor zwölf Tagen in einem australischen Hotel den sogenannten Hitlergruß gezeigt und die von den Nazis verwendete erste Strophe des Deutschlandliedes gesungen hatte, musste der Musiker das Dschungelcamp verlassen.

Die Szenen sind auf einem Video zu sehen, über das die "Bild"-Zeitung in ihrer gestrigen Ausgabe berichtete.

"Diese Art Humor ist nicht akzeptabel im Umfeld der Produktion einer Fernsehsendung", sagte RTL-Sprecher Christian Körner. Der Sender habe am Dienstag von dem Video erfahren und DJ Tomekk aus der Show genommen, damit er zu den Vorwürfen Stellung nehmen konnte. Der stellvertretende Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, begrüßte die Entscheidung des Senders: "Wer Hitler feiert, muss geächtet werden."

Der 31-jährige DJ Tomekk, der eigentlich Tomasz Kuklicz heißt, betonte, er sei sehr betroffen. Er trage keinerlei rechtes Gedankengut in sich: "Im Gegenteil. Ich bin ein Pole, der in Berlin wohnt, mit einem polnischen Pass." Er stehe für Integration und den Zusammenhalt der Kulturen.

Die dritte Staffel der Reihe "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" ist für RTL bisher ein Erfolg. In der täglichen Sendung erreicht der Sender nach eigenen Angaben stets über 30 Prozent Marktanteil in der Werbezielgruppe der 14- bis 49-Jährigen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
„Dark“ ist nicht nur von deutschen Mystery-Fans euphorisch aufgenommen worden - auch die amerikanische Presse feiert die erste deutsche Netflix-Serie. Nach den zehn …
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und eine …
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Dschungelcamp 2018: Der Termin für Start und Finale stehen fest. Alle Informationen zu den Sendeterminen.
Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“
Steffen Henssler hofft bei der dritten Ausgabe seiner ProSieben-Spielshow „Schlag den Henssler“ auf bessere Quoten, weiß aber auch, dass er noch Zeit benötigt.
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“

Kommentare