Die Indianer nennen sie das "Rückgrat der Welt"

- Sie sind so etwas wie die "drei Tenöre" der Reisereportage. Gerd Ruge, Fritz Pleitgen und Klaus Bednarz haben sich zu einem Trio zusammengetan und bescheren den Zuschauern in der Weihnachtswoche unter dem Titel "Die Rockies" atemberaubende Bilder und fesselnde Geschichten aus den Rocky Mountains.

"Die Rocky Mountains haben uns geboten, was wir erhofft hatten ­ hinreißende Landschaften, charaktervolle Menschen und eine reiche Tierwelt", schwärmt Noch-WDR-Intendant Pleitgen von seiner Reise nach Kanada und in die USA. Die Gipfelstürmer stiegen auch in den Hubschrauber. Denn die Bilder der schneebedeckten Berge aus der Luft sind besonders schön, und außerdem ließen die großen Entfernungen und die Unzugänglichkeit mancher Gegenden keine Wahl, als zu fliegen.

Zugleich aber wird in allen drei Filmen deutlich, dass eine zu große Zahl von Reiselustigen die majestätischen Berge, das "Rückgrat der Welt", wie manche Indianer sie nennen, bedrohen. Die Energieverschwendung führt zum Klimawandel und lässt die Gletscher abschmelzen. Die unersättliche Nachfrage nach Öl und Gas führt zu immer neuen Bohrtürmen und Pipelines dort, wo viele Tiere und wenige Menschen bislang unbehelligt leben. "Die Natur wirkt gewaltig, aber wird sie stark genug sein gegen den Menschen?", fragt Pleitgen gleich zu Anfang seines Films.

Und damit löst sich auch das scheinbare Paradox auf. Umweltprobleme zu thematisieren, aber selbst per Hubschrauber und Geländewagen zu reisen, ist kein Widerspruch. Korrespondenten sind stellvertretend für die Zuschauer unterwegs. Ruge, Pleitgen und Bednarz waren in den Rockies, damit nicht jeder selbst dahin muss, der etwas über diese 5000 Kilometer lange Bergkette und die Tiere und Menschen dort erfahren will.

Die Altmeister der Auslandsreportage bringen uns die Welt nach Hause. Wir können von einem Felsen aus einem Adler zusehen, der unter uns über das Tal kreist. Wir schauen uns ein wenig irritiert im Wohnzimmer eines Rinderfarmers um, der sich über sein Haus weit weniger Gedanken zu machen scheint als über die Landschaft draußen: "Wir haben zwar Eigentumsurkunden, aber in Wahrheit gehört uns das Land nicht. Wir sind nur seine Hüter." Wir fahren mit Gerd Ruge in einem Boot den wilden Fluss hinunter und meinen das kalte Wasser zu spüren.

Ruge, Pleitgen und Bednarz treten nicht wirklich als Trio auf. Sie teilten sich die Rockies auf der Landkarte auf, und jeder lieferte seinen eigenen Film. Die jeweilige Handschrift ist klar zu erkennen, die Sprache unterscheidet sich im Bild wie im Text. Es sind Autorenfilme im eigentlichen Sinn. Bednarz, der nach eigener Aussage ab 20 Grad minus aufblüht, begleitete Eskimos in Eis und Schnee: "Die Menschen hier sind ganz klein im Vergleich zu der Schöpfung, in der sie sich bewegen."

Pleitgen nimmt sich den mittleren Teil der Rockies vor und präsentiert unter anderem einen gebürtigen Deutschen, dessen ganze Sympathie den Indianern gehört. Ruge, dessen Film zuletzt läuft, hatte ein wenig Sorge: "Die ,Rockies’ sind schon verbraucht, wenn ich drankomme." Aber dann spielte er seine große Stärke aus, nämlich spontan auf Menschen zugehen zu können. So liefert er Geschichten von "Leuten, die ganz seltsam sind, die sich selbst aber für ganz normal halten."

ARD, heute, morgen sowie am 1. Januar 2007, jeweils um 21.45 Uhr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
So eine Panne gab es noch nie bei „Promi Big Brother“: Niemand musste am Sonntagabend das Haus verlassen! Was war in der Live-Show passiert?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Es geht schon wieder los: Promi Big Brother bittet erneut mehr oder minder bekannte Stars in den Container und sperrt hinter diesen ab. Wer bei der aktuellen Staffel …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch
Alfons Schuhbeck ist mit neuem Kochbuch zurück im Fernsehen.
Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch

Kommentare