„Bitte warten“

Ingo Zamperoni: 28 Sekunden regungslos bei den Tagesthemen

  • schließen

Berlin - Während der Tagesthemen-Sendung am Donnerstag Abend bleibt Moderator Ingo Zamperoni plötzlich vollkommen still vor der Kamera. „Bitte warten“ heißt es im Hintergrund. Eine Panne?

Die Zuschauer der Tagesthemen-Sendung am Donnerstag Abend staunten nicht schlecht: Nach einem Sportbeitrag wurde zunächst wieder Moderator Ingo Zamperoni (42) eingeblendet. Man erwartete, dass die Sendung nun wie gewohnt weiter geht. Doch Zamperoni schwieg.

Geschlagene 28 Sekunden lang blieb Zamperoni still, spielte mit seinen Moderationskarten herum und wirkte ungeduldig. Für die Zuschaer war im Hintergrund deutlich sichtbar „Bitte warten“ zu lesen. Als Zuschauer vermutete man eine Panne im Ablauf. 

Dann, ohne weitere Erklärung oder Anmoderation Zamperonis, ging es in den nächsten Beitrag. Das Thema: Eine Ausstellung in Hamburg mit dem Namen „Warten: Zwischen Macht und Möglichkeiten“.

Eindrucksvoller hätte Zamperoni das Thema „Warten“ nicht einläuten können. Auch die Zuschauer waren begeistert, wie man aus den Twitter-Reaktionen deutlich ablesen konnte.

kah

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Mich interessieren die inneren Kämpfe“
München - So realistisch hat wohl noch keine fiktionale Fernsehproduktion die Radikalisierung eines ganz normalen Deutschen und den Terror des sogenannten Islamischen …
„Mich interessieren die inneren Kämpfe“
Adam sucht Eva: Bastian Yotta plant schon Hochzeit mit Natalia Osada
Bastian Yotta hat schon den Ring für Natalia Osada gekauft. Gibt es beim Traumpaar von „Adam sucht Eva“ 2017 bald eine Hochzeit? 
Adam sucht Eva: Bastian Yotta plant schon Hochzeit mit Natalia Osada
25-jähriges Jubiläum bei „GZSZ“: RTL widmet Jo Gerner eigene Serie
Grund zur Freude bei allen „GZSZ“-Liebhabern: Jo Gerner bekommt seine eigene Serie. Wohl sollen dort auch bekannte, bereits ausgestiegene „GZSZ“-Stars zu Wort kommen.
25-jähriges Jubiläum bei „GZSZ“: RTL widmet Jo Gerner eigene Serie
„Privatkonzerte“: Neues TV-Format mit Kim Fisher und Wigald Boning
Für das neue TV-Talkformat „Privatkonzerte“ laden Wigald Boning und Kim Fisher nationale und internationale Gäste ins sächsische Löbau ein.
„Privatkonzerte“: Neues TV-Format mit Kim Fisher und Wigald Boning

Kommentare