+
Jenke von Wilmsdorff

Prominenter Schlafgast

Jenke kifft nicht mehr, bleibt aber über Nacht

Berlin - Mit seinen TV-Selbsterfahrungen als Kiffer, Obdachloser oder Behinderter hat RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff vorerst abgeschlossen. Jetzt nistet sich der 49-Jährige dafür bei Prominenten ein.

Von diesem Sonntag (19.05 Uhr) an zeigt der Kölner Privatsender RTL drei Folgen der Sendung „Jenke - ich bleibe über Nacht!“, wie RTL am Mittwoch mitteilte. Vor rund einem Jahr zeigte RTL bereits von Wilmsdorffs Übernachtungsaktion beim Internet-Millionär Kim Dotcom.

Dieses Mal hat er mit sechs anderen Menschen zu tun: Protagonisten der drei Ausgaben sind die ehemalige TV-Moderatorin Margarethe Schreinemakers, der Fotograf Guido Karp (beide in der ersten Folge), Rapper Marteria und der in den USA erfolgreiche Gastronom Joe Splichal (zweite Folge), der ehemalige Radprofi und des Dopings überführten Jan Ullrich sowie der nach Australien ausgewanderte Aussteiger Gito von Schlippe (3. Folge).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Boot“: Sky-Serie startet Ende 2018
Die Dreharbeiten für die Sky-Serie „Das Boot“ sind abgeschlossen. Mehr als 25 Millionen Euro lassen sich die Macher die aufwendige Produktion kosten.
„Das Boot“: Sky-Serie startet Ende 2018
Eurovision Song Contest 2018: Das sind die Songs für den ESC-Vorentscheid
Die Songs für den ESC-Vorentscheid 2018 sind jetzt raus. Mit diesen Liedern wollen die Kandidaten Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten.
Eurovision Song Contest 2018: Das sind die Songs für den ESC-Vorentscheid
#MeToo + #NotHeidisGirl: Kritik an GNTM erreicht neue Stufe – ProSieben reagiert
Mit dem Schlagwort #NotHeidisGirl protestieren im Netz zahlreiche junge Frauen gegen „Germany's next Topmodel“. 
#MeToo + #NotHeidisGirl: Kritik an GNTM erreicht neue Stufe – ProSieben reagiert
So viel Gage erhalten die Bachelor-Kandidatinnen wirklich
Fünf Damen sind noch im Rennen um die Gunst des Bachelors Daniel Völz. Aber abgesehen von der Liebe: Was springt da eigentlich finanziell für die Mädels raus? Nun wurden …
So viel Gage erhalten die Bachelor-Kandidatinnen wirklich

Kommentare