+
Jenke von Wilmsdorff

Prominenter Schlafgast

Jenke kifft nicht mehr, bleibt aber über Nacht

Berlin - Mit seinen TV-Selbsterfahrungen als Kiffer, Obdachloser oder Behinderter hat RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff vorerst abgeschlossen. Jetzt nistet sich der 49-Jährige dafür bei Prominenten ein.

Von diesem Sonntag (19.05 Uhr) an zeigt der Kölner Privatsender RTL drei Folgen der Sendung „Jenke - ich bleibe über Nacht!“, wie RTL am Mittwoch mitteilte. Vor rund einem Jahr zeigte RTL bereits von Wilmsdorffs Übernachtungsaktion beim Internet-Millionär Kim Dotcom.

Dieses Mal hat er mit sechs anderen Menschen zu tun: Protagonisten der drei Ausgaben sind die ehemalige TV-Moderatorin Margarethe Schreinemakers, der Fotograf Guido Karp (beide in der ersten Folge), Rapper Marteria und der in den USA erfolgreiche Gastronom Joe Splichal (zweite Folge), der ehemalige Radprofi und des Dopings überführten Jan Ullrich sowie der nach Australien ausgewanderte Aussteiger Gito von Schlippe (3. Folge).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Es geht schon wieder los: Promi Big Brother bittet erneut mehr oder minder bekannte Stars in den Container und sperrt hinter diesen ab. Wer bei der aktuellen Staffel …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch
Alfons Schuhbeck ist mit neuem Kochbuch zurück im Fernsehen.
Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch
Küsse und Stöhnen unter der Decke: Erster Sex bei Promi Big Brother? 
Hat es jetzt den ersten Sex bei Promi Big-Brother gegeben? Die TV-Zuschauer sahen, wie zwei Kandidaten unter der Decke verschwanden.
Küsse und Stöhnen unter der Decke: Erster Sex bei Promi Big Brother? 

Kommentare