+
Markus Lanz.

"So viel Zeit für so einen Quark"

Jetzt gibt's die Online-Petition FÜR Lanz

Mainz - Nach der Online-Petition gegen die ZDF-Talkshow von Markus Lanz, die inzwischen über 200 000 Menschen unterzeichnet haben, finden sich nun Unterstützer des Moderators im Internet zusammen.

tz.de als App:

Zur iPhone-App

Zur Android-App

Zur Windows-App

merkur-online.de als App:

Zur iPhone-App

Zur Android-App

Zur Windows-App

Der Berliner Piratenpolitiker Christopher Lauer (29) startete am Samstag eine Gegenpetition mit dem Titel „Markus Lanz soll mal bitte seine Show so machen, wie er will, immerhin ist er ja erwachsen“, die bislang ein paar Hundert Personen unterzeichneten. Die Debatte der vergangenen Tage sei grotesk, so Lauer. „Klar muss man Lanz nicht gut finden, aber bitte, Leute, für so was wurden weder Internet-Petitionen erfunden noch ist es sinnvoll, so viel Zeit für so einen Quark draufgehen zu lassen.“
Zu allem Überfluss hat auch noch der Kabarettist Dieter Nuhr eine digitale Unterschriftensammlung gegen eine Petitionsflut im Internet gestartet. Der Aufruf unter dem Motto „Gegen digitales Mobbing, binäre Erregung und Onlinepetitionswahn“ wurde allerdings bereits von der Plattform openPetition gelöscht. Er habe die Nutzungsbedingungen missachtet, erklärte das Portal und machte obendrein darauf aufmerksam, dass Petitionen gegen Personen auf openPetition künftig nicht mehr zulässig seien.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

WWM: So viel Geld erspielten Mittermeier, Moschner und Co.
Eine hübsche Stange Geld haben Günther Jauchs prominente Kandidaten für den guten Zweck erspielt.
WWM: So viel Geld erspielten Mittermeier, Moschner und Co.
„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Tickets und Live-Stream
Die „Helene Fischer Show“ ist auch an Weihnachten 2017 wieder zu sehen. Hier gibt‘s alle Infos zu Gästen, Tickets, Live-Stream und Sendetermin.
„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Tickets und Live-Stream
Dschungelcamp 2018: Dr. Bob warnt Kandidatinnen mit großen Brüsten
Gefahr im Dschungelcamp 2018? Dr. Bob warnt vor dem Start der RTL-Show alle Teilnehmerinnen mit großen Brüsten vor einem medizinischen Problem.
Dschungelcamp 2018: Dr. Bob warnt Kandidatinnen mit großen Brüsten
Sky 1 zaubert mit Helene Fischer
Den Sender Sky 1 gibt es nun seit gut einem Jahr. Damit die Erfolgsgeschichte weitergeschrieben werden kann, wird kräftig investiert – vor allem im Bereich Show. 
Sky 1 zaubert mit Helene Fischer

Kommentare