+
Jörg Pilawa.

Jörg Pilawa: Reif für die Insel

München - Es ist ein Abschied auf Raten. Jörg Pilawa, der im Herbst seinen neuen Job als ZDF-Moderator antritt, gibt bei der ARD nach und nach eine Sendung nach der anderen ab.

Im Mai endet sein werktäglicher Klassiker „Das Quiz“ am Vorabend, bereits heute präsentiert er zum 45. und letzten Mal die Show „Star Quiz mit Jörg Pilawa“ (20.15 Uhr).

Das Spektakel zur besten Sendezeit startete Ende des Jahres 2002 und lockte zuletzt regelmäßig um die sechs Millionen Zuschauer – bei solchen Erfolgszahlen ist es nur logisch, dass die ARD das „Star Quiz“ fortsetzen will. Doch wer das Ratespiel künftig moderiert, steht nach Auskunft von ARD-Sprecher Burchard Röver noch nicht fest. Jahrelang war Pilawa als Showgesicht des Ersten im Dauereinsatz, beim Abschied des 44-Jährigen von der großen ARD-Abendunterhaltung spielt noch einmal ein großes Prominentenaufgebot um 150 000 Euro für den guten Zweck.

In Pilawas letztem „Star Quiz“ grübelt die notorisch tiefdekolletierte Selbstdarstellerin Gülcan Kamps gemeinsam mit Moderator Hugo Egon Balder, der einst mit der Stripshow „Tutti Frutti“ bekannt wurde, über mehr oder weniger schwere Ratefragen. Fernsehkoch Tim Mälzer will im Duo mit Comedian Michael Mittermeier beweisen, dass er nichts anbrennen lässt, Altmeister Alfred Biolek zeigt mit Partner Thomas Hermanns, dass er eine Menge weiß, und die Schauspielerin Janine Kunze („Hausmeister Krause“) tritt gemeinsam mit Sven Lorig zum Wettkampf an. Vielleicht kann sich Lorig im Lauf des Abends ja das eine oder andere bei Jörg Pilawa abschauen, schließlich wird der 38-jährige „Morgenmagazin“-Moderator den Quizmaster bei der Show „Die große Weltreise“ beerben.

Auch ein zweiter Nachfolger Pilawas steht schon fest. Seine Familiensendung „Frag’ doch mal die Maus“ übernimmt der Tausendsassa Eckart von Hirschhausen, der mit augenzwinkernden Sachbüchern wie „Die Leber wächst mit ihren Aufgaben“ und dem Bestseller „Glück kommt selten allein“ bekannt wurde. Noch offen ist dagegen, wer das „Star Quiz“ und Pilawas Vorabendshow übernehmen soll – so häppchenweise wie sich der Star vom Ersten verabschiedet, wird auch seine Nachfolge geregelt.

Im September will Pilawa dann im ZDF loslegen. Geplant sind eine wöchentliche Talkshow und 15 große Abendshows pro Jahr. Der stets gut gelaunte Hamburger will selber einige Ideen entwickeln – Zeit dafür hat er. Bis zum Herbst gönnt sich der Fernsehstar, der sich vergangenes Jahr eine einsame Insel vor der Küste Kanadas gekauft hat, eine kreative Pause.

Cornelia Wystrichowski

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Absicht! Darum gab es wieder Verspätung bei der 20-Uhr-„Tagesschau“
Schon wieder Verspätung bei der „Tagesschau“: Die 20-Uhr-Nachrichten der ARD-Institution haben am Mittwoch in den Dritten eine Minute zu spät begonnen, im Ersten sogar …
Mit Absicht! Darum gab es wieder Verspätung bei der 20-Uhr-„Tagesschau“
Der Bachelor 2018: Wer ist schon raus? Wer ist noch dabei?
„Der Bachelor 2018“ ist gestartet: Hier erfahren Sie, welche Kandidatin schon raus ist und welche Damen noch um das Herz von Bachelor Daniel Völz kämpfen.
Der Bachelor 2018: Wer ist schon raus? Wer ist noch dabei?
Dschungelcamp 2018 im News-Ticker: Fiese Gesten von Katzenberger-Schwester
Dschungelcamp 2018: Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser schießt mit fiesen Gesten gegen Daniela. Unser News-Ticker vor dem Start.
Dschungelcamp 2018 im News-Ticker: Fiese Gesten von Katzenberger-Schwester
Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an
Dschungelcamp 2018: Jeder Dschungelcamp-Bewohner isst am Tag nur eine Tasse Reis, eine Tasse Bohnen. So gefährlich ist die Dschungeldiät.
Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Kommentare