"The Voice": Juroren werden strenger

Berlin - Die Juroren der Casting-Show “The Voice“ starten in die zweite Staffel mit mehr Strenge. Der Grund liegt in der hohen Qualität der Bewerber bei Staffel eins.

“Sie wollen das Level der letzten Staffel halten“, sagte ProSiebenSat.1-Unterhaltungschef Wolfgang Link im Interview der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. “Das ist Fluch und Segen der zweiten Staffel.“ Im ersten Durchgang im Herbst 2011 waren viele gute Stimmen dabei, so Link. “Als wir mit den Coaches über eine zweite Staffel gesprochen haben, war Xavier der erste, der gesagt hat, “meint ihr wir finden noch mal so gute Leute?““, sagte Link über den Sänger Xavier Naidoo, der neben der Funktion als Juror auch als sogenannter Coach die Aufgabe hat, die Talente zu trainieren.

"The Voice" - Bilder der ersten Live-Show

"The Voice" - Bilder der ersten Live-Show

Im Oktober geht die Casting-Show in die zweite Runde. Im Berliner Studio Adlershof begann am Montag dieser Woche für rund 150 Bewerber die Bewährungsprobe. Sie haben auf der Bühne rund 90 Sekunden Zeit, um die strengen Musikexperten und Coaches, darunter neben Naidoo Rea Garvey, Nena und das Duo The BossHoss, von sich zu überzeugen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Das sind die Kandidaten
Die Kandidaten für „Das Sommerhaus der Stars“ 2018 stehen fest: Hier erfahren Sie, welche „Promis“ bei der RTL-Show mitmachen.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Das sind die Kandidaten
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.