+
Kai Wiesinger und Anja Kling spielen das Ehepaar Wulff.

Dokudrama über Ex-Bundespräsidenten

Kai Wiesinger spielt Hauptrolle in Wulff-Film

Berlin - Kai Wiesinger und Anja Kling werden die Hauptrollen im Dokudrama über den zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff übernehmen. Der Produzent verriet weitere Details.

Kai Wiesinger (47) und Anja Kling (43) spielen die Hauptrollen im Sat.1-Dokudrama zur Affäre über den zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff. Wiesinger übernehme die Rolle des Präsidenten, Kling spiele seine mittlerweile getrennt lebende Frau Bettina, wie eine Sprecherin der Produktionsfirma UFA Fiction am Donnerstag sagte. Sie bestätigte damit einen Bericht der Bild-Zeitung. Die Dreharbeiten beginnen Mitte Oktober, die Ausstrahlung ist fürs Frühjahr 2014 vorgesehen. Produzent Nico Hofmann sagte zu Bild, der Film solle „hoch emotionales und politisches Erzählkino fürs Fernsehen“ werden.

Wulff, der im Februar 2012 zurückgetreten war, steht ab 1. November in Hannover wegen Vorteilsnahme in seiner Amtszeit als niedersächsischer Regierungschef vor Gericht.

Christian Wulff im Porträt

Christian Wulff im Porträt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Dschungelcamp 2018: Der Termin für den Start der neuen Staffel steht endlich fest. Hier finden Sie alle Informationen zu den Sendeterminen.
Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
„Dark“ ist nicht nur von deutschen Mystery-Fans euphorisch aufgenommen worden - auch die amerikanische Presse feiert die erste deutsche Netflix-Serie. Nach den zehn …
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und eine …
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“
Steffen Henssler hofft bei der dritten Ausgabe seiner ProSieben-Spielshow „Schlag den Henssler“ auf bessere Quoten, weiß aber auch, dass er noch Zeit benötigt.
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“

Kommentare