Katastrophen und Glücksmomente

- Von hinten sieht die "Marienhof"-Kulisse auf dem Gelände der Münchner Bavaria Film nicht sehr spektakulär aus. Riesige schwarze Wellblechwände ragen in den grauen Dezemberhimmel, eingerahmt von hallenartigen Gebäuden und trostlosen Asphaltflächen. Doch wenn man um die Ecke biegt, ist die Illusion perfekt.

Jäh tut sich eine gemütliche kleine Einkaufsstraße in Köln auf, mit Bäckerei, Buchladen, Café und schlendernden Passanten. Hier schlägt das Herz der ARD-Vorabendserie "Marienhof", die seit 14 Jahren täglich rund drei Millionen Zuschauer in ihren Bann zieht. Heute sind es 3000 Folgen, in denen die Fans -­ vor allem Mädchen und junge Frauen -­ mit den "Marienhof"-Bewohnern gebangt, gelitten und gefeiert haben.

"Nichts bleibt beim Alten, wie gehabt, es wird viel passieren" -­ dieser Satz kehrt nicht nur in der Titelmusik immer wieder, er ist auch Motto. Ein Schicksalsschlag jagt den anderen. Tanja Maldini etwa, die mit ihrem Mann Stefano die Wirtschaft "Wilder Mann" führt, erleidet in den sechs Jahren, die sie mitspielt, verdammt viel. Sie verliert eine Tochter, überwindet den Brustkrebs, steht mit der Familie vor dem Bankrott, wird von ihrem Mann betrogen und will sich nun von ihm trennen.

Und damit ist sie kein Einzelfall. Der Automechaniker Charly Kolbe, die Künstlerin Regina Zirkowski, der Cafébesitzer Carlos Garcia -­ sie alle sind leidgeprüft. "Würde einem normalen Menschen all das passieren, was unseren Protagonisten passiert, wäre er längst beim Psychiater", sagt Produzentin Bea Schmidt. Doch die dramatischen Liebeswirren, Katastrophen und Glücksmomente gehören zum Konzept. "Je stärker ein Konflikt, desto mehr löst er aus. Außerdem wollen wir unsere Zuschauer nicht langweilen, sondern sie mit unseren dramatischen und emotionalen Geschichten unterhalten", begründet Schmidt. Sie will, dass der Zuschauer Anteil nimmt, Stellung bezieht ­- und vielleicht auch denkt, dass es bei ihm, Gott sei Dank, nicht so schlimm zugeht.

Doch auch das richtige Leben war für die "Marienhöfler", wie sie sich selber nennen, vor rund eineinhalb Jahren ein Albtraum. Der Schleichwerbeskandal erschütterte die Bavaria und die ARD in ihren Grundfesten. Damals wurde der Produktionsfirma nachgewiesen, für mehrere Produkte im "Marienhof" Schleichwerbung betrieben zu haben. Anstoß erregte vor allem ein Reisebüro, das allzu sehr einem realen Vorbild ähnelte. Doch inzwischen haben sich auch diese Wogen geglättet. "An echte Erzeugnisse erinnert nichts mehr", heißt es.

Viktoria Brams liebt ihre Arbeit bei der Serie trotz aller Dramen sehr. In Gestalt der Floristin Inge Busch ist sie seit Oktober 1992 dabei, als die ersten Folgen über den Bildschirm flimmerten. "Es gab nicht einen Drehtag, auf den ich mich nicht gefreut habe", schwärmt die 63-Jährige. "Wir haben schon einen Traumjob." Antonio Putignano ist nicht ganz so euphorisch, auch wenn er seine Rolle als italienischer Gastwirt Stefano Maldini sehr gerne mag ­- nicht zuletzt wegen des regelmäßigen Einkommens. "Es ist kein leichtes Leben -­ sieben bis acht Stunden drehen, danach noch den nächsten Tag vorbereiten." Außerdem würde er gerne mehr für Spielfilme vor der Kamera stehen. Doch Angebote zu bekommen, sei nicht leicht, vor allem nicht für einen Seriendarsteller, beklagt er. "Wenn man zwei bis drei Jahre diesen Job macht, glaube ich, dass man ein bisschen abgeschrieben wird für andere Rollen."

Folgen 3000 und 3001heute um 18.20 Uhr und um 18.50 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother steuert auf das Finale hin. Die Zahl der mehr oder minder bekannte Stars im Container schrumpft. Es wird spannend. Wer bei der aktuellen Staffel dabei …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
So eine Panne gab es noch nie bei „Promi Big Brother“: Niemand musste am Sonntagabend das Haus verlassen! Was war in der Live-Show passiert?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik

Kommentare