+
MM-Redakteurin Katja Kraft.

Kommentar

Berichterstattung über Flüchtlingspolitik: Glaubwürdigkeit nicht verspielen

  • schließen

München - Gerade in Zeiten, in denen jeder seine Meinung via Internet kundtun kann, sollten Journalisten sich darauf besinnen, die eigene Meinung – außerhalb der Kommentarspalten – außen vor zu lassen. Die Studie der HMS ist deshalb doppelt wichtig.

Zeitungslesern, Radiohörern und Fernsehzuschauern zeigt sie, wie vielseitig zum Thema Flüchtlingsstrom berichtet wird. Zwischen Juli und September 2015 hatten einzelne Zeitungen im Schnitt sieben Beiträge am Tag dazu im Blatt. Der Vorwurf, man werde nicht genug informiert, greift also zu kurz. Wahr ist aber auch, dass einige Medien zu positiv berichtet haben. Zwar lobt die Studie, dass durch die positive Tendenz in den Berichten zur Willkommenskultur diese wiederum innerhalb der Gesellschaft gefördert wurde. Doch muss man die Frage stellen: Ist das die Aufgabe eines objektiven Journalismus? Oder gilt nicht viel eher, ausgewogen zu berichten, damit der mündige Leser, Zuschauer, Zuhörer sich selbst ein Urteil bilden kann? 

Gerade in Zeiten, in denen jeder seine Meinung via Internet kundtun kann, sollten Journalisten sich darauf besinnen, die eigene Meinung – außerhalb der Kommentarspalten – außen vor zu lassen und objektiv zu berichten. Weil sonst droht, was nie passieren darf: der Verlust der Glaubwürdigkeit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berlin-„Tatort“: Ein irrer Film im Film im Film
Die Ansage, dass die künftigen „Tatorte“ wieder klassisch gedreht werden sollen, kam für den aktuellen Berliner Fall zu spät. Ein Glück! Lesen Sie hier unsere TV-Kritik …
Berlin-„Tatort“: Ein irrer Film im Film im Film
Das denkt der echte „Rosenheim Cop“ wirklich über die Erfolgsserie
In Rosenheim wird wie am Fließband gemordet – zumindest bei den „Rosenheim-Cops“. Wir haben Robert Kopp, Chef des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, gefragt, was er …
Das denkt der echte „Rosenheim Cop“ wirklich über die Erfolgsserie
„Versehrte Seelen“: Das passiert in der neuen Folge vom Bergdoktor 
Bergdoktor-Zuschauer warten schon seit langem darauf: Endlich wird das Geheimnis um Oma Lisbeth gelüftet. Dazu behandelt Martin Gruber eine Patientin, deren Heilung von …
„Versehrte Seelen“: Das passiert in der neuen Folge vom Bergdoktor 
ESC 2018: Das sind die sechs Songs für den ESC-Vorentscheid 
Der ESC findet dieses Jahr in Lissabon statt. Wer für Deutschland antreten wird, entscheidet sich am 22. Februar im Vorentscheid zum Eurovision Song Contest. Nun steht …
ESC 2018: Das sind die sechs Songs für den ESC-Vorentscheid 

Kommentare