+
Fernseh-Auswanderer Konny Reimann ("Goodbye Deutschland!") hat in der RTL-Sendung „5 gegen Jauch“ einen kleinen Unfall gebaut.

Mit Mini-Bus

"5 gegen Jauch": Konny Reimann baut Unfall

Köln - Fernseh-Auswanderer Konny Reimann, bekannt aus "Goodbye Deutschland!" hat in der RTL-Sendung „5 gegen Jauch“ einen kleinen Unfall gebaut.

Bei der Sendung, die am Freitagabend im Programm war, sollte Reimann mit den anderen vier Kandidaten Ina Müller, Natascha Ochsenknecht, Jorge Gonzalez und David Garrett in einem Mini-Bus ins Studio fahren. Der Bus krachte bei der Aufzeichnung jedoch gegen das Podest, auf dem Günther Jauch und Oliver Pocher warteten, wie RTL und mehrere Medien berichteten.

Nach Angaben des Privatsenders machten danach nicht nur Prellungen den Stars zu schaffen. Garrett stürzte in großer Sorge sofort auf seine Stradivari-Geige zu, die ein sehr kostbares Instrument ist. „Wenn es heruntergefallen wäre, wäre ein Millionenschaden entstanden“, sagte der Musiker. „Der Geige ist zum Glück nichts passiert“, sagte ein RTL-Sprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare