+
Müssen sich erst aneinander gewöhnen: Karin Gorniak (Karin Hanczewski, re.) und ihre neue Kollegin Leonie Winkler (Cornelia Gröschel). 

„Das Nest“ aus Dresden

Tatort-Kritik: Ein Krankenhausarzt, der Lust am Töten hat

  • schließen

„Das Nest“ der ARD-Tatort aus Dresden lehrte die TV-Zuschauer im Stil eines Horrorfilms das Gruseln. Die TV-Kritik zum Sonntagskrimi.

Ein mehrfacher Mörder wird nachts am Ort seines tödlichen Tuns zurückerwartet, doch das SEK bleibt draußen im Wald, stattdessen müssen zwei junge Kriminalerinnen drinnen den mutmaßlichen Täter stellen. Es gäbe einiges zu kritisieren an der Polizeiarbeit in diesem Krimi, doch dies ist ja Fiktion, und außerdem stehen nun einmal zwei Ermittlerinnen im Mittelpunkt des Dresdner „Tatort“, das haben Buch und Regie zu berücksichtigen.

Die Macher von „Das Nest“, dem neuen Fall aus der sächsischen Landeshauptstadt, spielen gekonnt auf der Klaviatur des Genres Horrorfilm, bieten anfangs ein Geisterhotel samt präparierten Leichen, später ein Vorstadtidyll, bei dem sich das Grauen im klinisch reinen Keller abspielt. Und dazu den promovierten Psychopathen (Benjamin Sadler), der – natürlich – eines Tages wie aus dem Nichts vor seiner Jägerin steht und bekennt: „Ich wollte immer schon töten, das ist meine Natur!“

Lesen Sie auch: TV-Kritik zum ARD-Tatort: Atemlos durch die Nacht

Sei’s drum, das Timing ist gut und der Showdown spannend (Regie: Alex Eslam). Man vergisst darüber die Frage, wie ein Krankenhausarzt so viel Freizeit haben kann. Überzeugend, was Autor Erol Yesilkaya – er schuf zuletzt mit „Die Wahrheit“ und „Der Tod ist unser ganzes Leben“ zwei herausragende „Tatorte“ aus München – für seine Hauptprotagonisten erdachte. Hier die emotionale Karin Gorniak (Karin Hanczewski immer stärker werdend), dort die kühle Leonie „Leo“ Winkler (Cornelia Gröschel), die sich als ehrgeizige Polizistentochter mehr als einmal unkollegial verhält, um schneller nach oben zu kommen. Und dazwischen Kommissariatsleiter Peter Michael Schnabel (Martin Brambach mit wie immer großer Präsenz).

Cornelia Gröschel hat bei ihrem ersten „Tatort“-Einsatz überhaupt keine Angst davor, auch die unsympathischen Seiten ihrer Figur zu zeigen, „Das Nest“ ist für sie ein gelungenes, vielversprechendes Debüt. 

TV-Legende Claus-Theo Gärtner: Rente reicht nicht für seine Miete

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das wollte er nicht wirklich sagen?! Jauch schockt Fans mit Dschungelcamp-Panne - die haben fiesen Vermutung
Günther Jauch machte einen kleinen Fehler - und verwirrte damit die RTL-Zuschauer. Empörte Fans unterstellten dem Moderator böse Absichten gegenüber dem Dschungelcamp …
Das wollte er nicht wirklich sagen?! Jauch schockt Fans mit Dschungelcamp-Panne - die haben fiesen Vermutung
Dschungelcamp 2020: Camp vor Evakuierung? Rauswurf unter extremen Bedingungen
Tag 8 steht im Dschungelcamp an und das bedeutet heute findet die letzte Prüfung satt, bei der die Zuschauer die Kandidaten per Telefon bestimmt haben. Ab heute muss …
Dschungelcamp 2020: Camp vor Evakuierung? Rauswurf unter extremen Bedingungen
Dschungelcamp 2020: Wer ist raus nach Tag 8? Wer ist noch dabei?
Dschungelcamp 2020 bei RTL: Wer ist raus? Wer ist noch im Rennen? Hier halten wir Sie über die komplette IBES-Zeit hinweg auf dem Laufenden.
Dschungelcamp 2020: Wer ist raus nach Tag 8? Wer ist noch dabei?
Dschungelcamp 2020 vor der Evakuierung? Moderatoren kommen nicht bis ins Camp
Beim Dschungelcamp 2020 kündigt RTL die mögliche Evakuierung an. Das Wetter könnte die Kandidaten in ernste Gefahr bringen.
Dschungelcamp 2020 vor der Evakuierung? Moderatoren kommen nicht bis ins Camp

Kommentare