+
Hugo Egon Balder und Hella von Sinnen.

Neue Show

Kult-Gespann Von Sinnen und Balder steht vor TV-Comeback

Berlin - In den Pionierjahren des Privatfernsehens schrieben sie mit ihrer Nonsense-Show „Alles Nichts Oder?!“ TV-Geschichte. Jetzt machen Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder wieder gemeinsame Sache.

Hella von Sinnen (57) und Hugo Egon Balder (66) stehen vor einer neuen gemeinsamen Aufgabe. Für RTL sollen die beiden die Sommershow „Die Kirmeskönige“ präsentieren. Eine Sprecherin des Kölner Privatsenders bestätigte am Freitag einen entsprechenden Bericht der „Bild“-Zeitung. „Weitere Details geben wir rechtzeitig zum Sendestart bekannt.“

Von 1988 bis 1992 bildeten die beiden Komiker in mehr als 100 Folgen „Alles Nichts Oder?!“ ein unzertrennliches Gespann. Unvergessen sind vielen Zuschauern die Tortenschlachten in der RTLplus-Show.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bachelorette 2018: Die wichtigsten Infos zur Show heute im Live-Ticker
Mit einer neuen Staffel kehrt „Die Bachelorette“ 2018 zurück. Heute geht es mit der ersten Folge los - wir verraten im Live-Ticker, was alles passiert.
Bachelorette 2018: Die wichtigsten Infos zur Show heute im Live-Ticker
Nadine Klein: Das ist die Bachelorette 2018
Nadine Klein ist die Bachelorette 2018: Das RTL-Format geht in eine weitere Runde. Dieses Mal ist eine ehemalige Bachelor-Kandidatin die Junggesellin.
Nadine Klein: Das ist die Bachelorette 2018
Die Bachelorette 2018: Das sind die Kandidaten
20 Männer wollen die Bachelorette 2018 erobern. Wir zeigen alle Kandidaten im Überblick. Eine Leidenschaft teilen alle.
Die Bachelorette 2018: Das sind die Kandidaten
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: So krass zanken sich die Büchners 
Jens und Dani Büchner lieben und zanken sich im Wechsel. In der letzten Folge von „Das Sommerhaus der Stars“ 2018 war der Frust bei beiden besonders groß.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: So krass zanken sich die Büchners 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.