+
Comedian Kurt Krömer feiert am 18. August mit seiner "Late Night Show" ein Comeback bei der ARD

„Late Night Show“

Kurt Krömer: Comeback in der ARD

Berlin - Comedian Kurt Krömer feiert am 18. August mit seiner "Late Night Show" ein Comeback bei der ARD. Seit seinem letzten TV-Auftritt ist im Leben des Komikers einiges passiert.

Einzelheiten werde der 37-Jährige bei einem Pressetermin am 5. Juli in Berlin bekanntgeben, teilte der Senderverbund am Montag mit. Im vergangenen Jahr hatte sich der Komiker nach fünf Staffeln seiner Krömer-Show vom Bildschirm verabschiedet, um frei für Neues zu sein. „Ich ziehe lieber selbst den Stecker, bevor es die Zuschauer tun“, sagte er noch im Oktober. Zum Abschluss erhielt er den Grimme-Preis als „bester Unterhalter“. Inzwischen war der Berliner auf einer Deutschlandtournee und hat laut ARD drei Filme gedreht. „Kurt Krömer ist wieder da! Eigentlich war er aber nicht wirklich weg“, hieß es in der Mitteilung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bachelor geht fremd - Rosenkavalier sucht jetzt Frau mit Rundungen 
Mit den schlanken Ladys hat es bei Bachelor Jan Kralitschka nicht wirklich geklappt, jetzt sucht er eine Frau mit Kurven. 
Bachelor geht fremd - Rosenkavalier sucht jetzt Frau mit Rundungen 
Neues Gesicht für „das aktuelle Sportstudio“ - Mit ihr haben wohl die wenigsten gerechnet 
Mit dieser Frau haben sicher die wenigsten gerechnet: Das Moderatoren-Team für „das aktuelle Sportstudio“ bekommt Verstärkung. 
Neues Gesicht für „das aktuelle Sportstudio“ - Mit ihr haben wohl die wenigsten gerechnet 
Schock bei „Let‘s Dance“: Promi bricht sich den Fuß und kann nicht mehr mittanzen
Jimi Blue Ochsenknecht kann nicht mehr bei „Let‘s Dance“ mittanzen. Den Grund für sein Ausscheiden und den Kandidaten, der für ihn in der Sendung nachrücken wird, gab …
Schock bei „Let‘s Dance“: Promi bricht sich den Fuß und kann nicht mehr mittanzen
Kein Verfahren gegen Oliver Welke wegen Plüsch-Osterhase am Kreuz
Oliver Welke hatte in einer Sendung einen Plüsch-Osterhasen ans Kreuz genagelt. Daraufhin flatterten dem Moderator der „heute show“ mehrere Strafanzeigen ins Haus. 
Kein Verfahren gegen Oliver Welke wegen Plüsch-Osterhase am Kreuz

Kommentare