+
Lena Ehlers

Babypause verlängert

Lena Ehlers kommt nicht zurück zu „GZSZ“

Potsdam - Mit der Geburt ihres ersten Kindes Aron Leo war Lena Ehlers vor einem Jahr aus der Daily Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ („GZSZ“) verschwunden. Und das bleibt wohl auch so.

In der Serie flüchtete Dascha Badak, ihre Rolle, wegen heftiger Eheprobleme vor ihrem Mann Tayfun Badak (Tayfun Baydar) - Happy End nicht ausgeschlossen. Daraus wird aber nichts. Die Fans müssen jetzt ganz stark sein: Eine Rückkehr der 32-Jährigen sei nicht geplant, teilte RTL am Montag mit. Offensichtlich hat sie die Babypause auf unbestimmte Zeit verlängert.

Statt der attraktiven Brünetten ist an der Seite ihres Serien-Mannes Tayfun immer häufiger Mustafa Alin als Mesut Yildiz zu sehen. Der 34-Jährige mimt einen Macho mit losem Mundwerk und krimineller Vergangenheit. „Mesut kennt keine Gnade. Dass er einfach auf die Tanzfläche geht und Frauen antanzt, das könnte ich niemals“, sagte Alin.

Der Familienvater aus Berlin ist eher schüchtern. Körperlich steht er seiner Rolle allerdings keineswegs nach: Als früherer Deutscher Vizemeister im Thaiboxen und Anhänger von Kung Fu, Stockkampf und Fechten kann sich der Schauspieler körperlich jederzeit gut zur Wehr setzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Dschungelcamp 2018: Der Termin für den Start der neuen Staffel steht endlich fest. Hier finden Sie alle Informationen zu den Sendeterminen.
Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
„Dark“ ist nicht nur von deutschen Mystery-Fans euphorisch aufgenommen worden - auch die amerikanische Presse feiert die erste deutsche Netflix-Serie. Nach den zehn …
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und eine …
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“
Steffen Henssler hofft bei der dritten Ausgabe seiner ProSieben-Spielshow „Schlag den Henssler“ auf bessere Quoten, weiß aber auch, dass er noch Zeit benötigt.
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“

Kommentare