Trauer und Freude bei RTL

Let‘s Dance: Darum verlässt Isabel Edvardsson die Show vorzeitig

  • schließen

Köln - Für Anni Friesinger-Postma hatte es sich bei Let‘s Dance am Freitagabend ausgetanzt. Doch auch Profitänzerin Isabel Edvardsson verkündete überraschend unter Tränen ihren Abschied.

Gleich zweimal vergab die sonst so kritische Tanz-Jury um die Experten Jorge Gonzalez (49), Motsi Mabuse (35) und Joachim Llambi (52) gestern die Höchstpunktzahl von 30 Punkten. Musiker Gil Ofarim (34) und seine Tanzpartnerin Ekaterina Leonova überzeugten mit einem Tango, Schlagersternchen Vanessa Mai (24) und Profitänzer Christian Polanc begeisterten mit einem heißen Contemporary, für den der sonst so strenge Joachim Llambi sogar am liebsten elf, statt der möglichen zehn Punkte vergeben wollte. Ebenfalls über eine sehr gute Bewertung von 27 Punkten konnte sich Plus-Size-Model Angelina Kirsch (28) freuen. 

Die übrigen Tanzpaare erreichten zwischen 19 und 24 Punkten wie zum Beispiel Mario-Götze-Freundin Ann-Kathrin Brömmel, die in der Vorwoche hauptsächlich durch ihren durchsichtigen Rock aufgefallen war. Einzig die ehemalige Eisschnellläuferin Anni Friesinger-Postma (40) lag mit 14 Punkten in der Jury-Wertung abgeschlagen auf dem letzten Platz. Dieses Desaster konnte sie auch beim Fernseh-Publikum nicht durch Sympathiepunkte ausgleichen und musste am Ende des Abends, sowie Bastiaan Ragas in der Woche zuvor, die Show verlassen.

„Ich muss euch etwas sagen“

Doch Friesinger-Postma war nicht die Einzige, die an diesem Abend zum letzten Mal in diesem Jahr auf der Let‘s-Dance-Bühne ihr Bestes versuchte. Bevor die Entscheidung über das Weiterkommen von ihr und ihrem Promi-Partner Maximilian Arland (36) verkündet wurde, wandte sich Profitänzerin Isabel Edvardsson (34) sichtlich nervös an das Publikum, ihre Mitstreiter und die Kameras.  „Ich muss euch was sagen, und es gibt nicht viele, die das wissen. Ich habe eine gute und eine nicht so gute Nachricht. Die nicht so gute Nachricht ist, dass es heute meine letzte Show sein wird in dieser Staffel.“

Ein Raunen ging durchs Publikum und Edvardsson kämpfte sichtlich mit den Tränen, als sie die gute Nachricht verkündete: „Ich habe aber noch eine andere Nachricht, und die ist sehr sehr gut. Ich hab den besten Mann der Welt. Ich liebe meinen Mann Markus. (…) Markus und ich werden bald nicht mehr alleine sein, sondern zu dritt.“ Edvardsson ist seit 14 Jahren mit ihrem Tanz-Partner Markus Weiß (42) liiert. Vor Beendigung ihrer Profi-Karriere im Jahr 2007 erreichten die beiden gemeinsam Platz 14 in der Weltrangliste der Profi-Tänzer.

Isabel Edvardsson verkündete unter Freudentränen ihre Schwangerschaft.

Daniel Hartwich verhinderte, dass Edvardsson zerquetscht wurde

Weiter kam Edvardsson nicht, da das Publikum in einen Jubelsturm ausbrach und sie innerhalb von Sekunden von den anderen Kandidaten umringt und gefeiert wurde. Auch Motsi Mabuse erhob sich vom Jury-Tisch um ihre persönlichen Glückwünsche zu übermitteln. Moderator Daniel Hartwich (38) verhinderte schließlich, dass die werdende Mutter von ihren Mitstreitern zerquetscht wurde, doch die Freude war nach wie vor riesengroß. Da Maximilian Arland dank der vorangegangenen Leistung auch nächste Woche wieder übers Parkett schweben wird, steht ihm nun die Tänzerin Sarah Latton zur Seite. Isabel Edvardsson hingegen zieht sich aus der Show zurück, um sich zu schonen und ganz und gar auf ihr kommendes Baby-Glück vorbereiten zu können.

kah

Rubriklistenbild: © RTL / Stefan Gregorowius

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Kritik zum Hamburg-Tatort: Ein Hauch von AfD und ein Kommissar mit Haltung
Im Tatort aus Hamburg greift die ARD auf eine AfD-ähnliche Partei zurück, in deren Umfeld ein Mord geschieht. Die wichtigsten Schauspieler überzeugen auf ganzer Linie.
TV-Kritik zum Hamburg-Tatort: Ein Hauch von AfD und ein Kommissar mit Haltung
Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
Horst Lichter sorgt mit seiner Trödel-Show „Bares für Rares“ täglich für hohe Einschaltquoten. Da stellt sich die Frage: Ist da alles echt oder ist einiges an der Show …
Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale
Der 17-jährige Benedikt Köstler aus Burgthann bei Nürnberg vertritt Bayern beim Finale von „The Voice of Germany“. Allein unter Frauen ist er der einzige männliche …
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden

Kommentare